vergrößern verkleinern
FBL-EUR-C3-VALENCIA-RAPIDWIEN
Rapids Thomas Murg (l.) und Thanos Petsos wollen nicht mehr © Getty Images

Schon nach dem Hinspiel in der Zwischenrunde ist die Europa League für Rapid Wien beendet. Fans und Medien urteilen hart nach der historischen Schmach in Valencia.

0:5 zur Halbzeit in Valencia - da war doch was. 1999 trug es sich zu, da ließ sich Österreich weichklopfen in der EM-Qualifikation. Gleiches Zwischenergebnis, gleicher Ort, ähnliches Gefühl.

Immerhin verlor Rapid Wien am Ende nur 0:6 im Zwischenrunden-Hinspiel der UEFA Europa League, nicht 0:9 wie die Nationalmannschaft gegen damals noch gar nicht übermächtige Spanier. Und doch ist Österreichs Fußball-Seele fürs Erste wieder gebrochen, außer vielleicht bei den Fans der Wiener Austria.

"Die Schmach von Valencia: Rapid wüst abgewatscht!", klagt etwa die Kronen-Zeitung. Und der Standard grantelt: "Das Rückspiel gegen Valencia, den Zwölften der spanischen Liga, findet trotzdem statt. Und zwar am 25. Februar ab 19 Uhr im Happel-Stadion. Trainer Barisic wird rotieren. Weil es wurscht ist."

Die UEFA Europa League, Do. ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKERHIGHLIGHTS ab 23 Uhr auf SPORT1

Bei Twitter ist die Erschütterung ähnlich groß. "So gut war Rapid Wien seit Lothar Matthäus nicht mehr", ätzt etwa User "alf frommer".

"Alexander Muehlbach" schreibt: "0:6. Rapid Wien spielt heute brasilianisch."

Auch international bemerkt man, dass Historisches geschehen ist. "Ist 'Rapid Wien' österreichisch für 'Aston Villa'?", fragt etwa ein User aus England. Nie hatte Rapid Wien so hoch verloren im Europapokal und noch nie hatte eine Mannschaft in der UEFA Europa League fünf Treffer in der ersten Halbzeit kassiert.

Rapid selbst ergab sich während des Spiels auch irgendwann online: "Die letzten zehn Minuten brechen an - möge der Albtraum schnell vorbei sein", stand es beim vereinseigenen Twitter-Account zu lesen. Da stand es aber noch 0:5, vorbei war also gar nichts.

SPORT1 hat weitere Stimmen gesammelt:

Sehnsucht nach Schnee. Und Valencia fährt mit #RapidWien Schlitten. Halbzeit 5:0 #kurzvorzweistellig

#RapidWien, der #FCBayern Österreichs.

Rapid Wien kassiert eventuell ein bisschen...

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel