vergrößernverkleinern
Manchester United will erst am Donnerstagnachmittag nach Liverpool aufbrechen © Getty Images

Manchester United will zum Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen den FC Liverpool nicht früher anreisen als nötig - und erhält eine Ausnahme von der UEFA.

Manchester United will die Nacht vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der UEFA Europa League gegen den FC Liverpool zu Hause in Manchester verbringen - und nicht wie eigentlich vorgeschrieben bereits in Liverpool, wo am Donnerstag an der Anfield Road die erste von zwei Begegnungen statt findet.

Ein entsprechender Antrag der Red Devils soll laut Daily Mail bei der UEFA eingegangen und bewilligt worden sein.

ManUnited wird nun noch am Mittwoch in Manchester trainieren, dort in einem Hotel übernachten und erst am Donnerstagnachmittag ins rund 60 Kilometer entfernte Liverpool aufbrechen. Man wolle sich auf das Spiel vorbereiten wie auf ein Heimspiel, so der Plan von ManUnited-Trainer Louis van Gaal.

Bei Auswärtsspielen sieht eine Regelung der UEFA eigentlich vor, dass sich die Gastmannschaft bereits 24 Stunden vor Spielbeginn im Umkreis von rund 40 Kilometern zur Spielstätte aufhalten muss.

Der FC Liverpool wird laut Daily Mail für das Rückspiel keine Ausnahme von dieser Regel beantragen: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp wird zur Partie in Manchester am 17. März standesgemäß bereits am Vorabend anreisen.

(Die UEFA Europa League, Do. ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER, HIGHLIGHTS ab 23 Uhr auf SPORT1)

 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel