vergrößern verkleinern
FBL-ENG-PR-ASTON VILLA-TOTTENHAM
Harry Kan brach sich im Spiel gegen Crystal Palace die Nase und trägt daher eine Gesichtsmaske © Getty Images

Vor der Partie gegen Borussia Dortmund legt Tottenham-Stürmer Harry Kane im Training eine Box-Session ein. Ein Teamkollege empfiehlt einen Kampf gegen einen UFC-Star.

Harry Kane, Toptorjäger der Tottenham Hotspur, setzt auf alternative Trainingsmethoden.

Im Vorfeld des Achtelfinal-Rückspiels in der UEFA Europa League gegen Borussia Dortmund (Donnerstag, ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) schnürt der Stürmer-Star die Boxhandschuhe und beweist auch mit den Fäusten seine Treffsicherheit.

Auf seinem Twitteraccount veröffentlicht Kane ein 15-sekündigs Video, das den 22-Jährigen beim Boxtraining zeigt. Dazu schreibt er: "Extra training with the pads"

Tottenhams Mittelfeldmann Dele Alli scheint sich über die Faustkampffähigkeiten seines Teamkollegen prächtig zu amüsieren. Auf Twitter antwortet er auf Kanes Video und schlägt vor, Kane könne doch gegen den UFC-Champion Conor McGregor antreten.

Übrigens: Harry Kane brach sich in Folge eines Zweikampfs im Pokalspiel gegen Crystal Palace am 21. Februar die Nase. Im Falle eines Einsatzes gegen den BVB wird Kane demnach - wie auch schon im Hinspiel - mit einer Gesichtsmaske auflaufen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel