vergrößernverkleinern
1899 Hoffenheim v Bayer Leverkusen - Bundesliga
Roger Schmidt kann gegen Villarreal voraussichtlich auf Chicharito und Kießling setzen © Getty Images

Liverpool und Villarreal - Leverkusen will sich im Achtelfinale gegen Villarreal für das Aus vor fünf Jahren revanchieren. Der Bayer-Coach ist guter Dinge - auch, weil zwei Stürmer spielen können.

+++ PK beendet +++

Schmidt und Calhanoglu verabschieden sich. Nun geht's für die Werkself zum Abschlusstraining.

+++ Calhanoglu über Aranguiz-Rückkehr +++

"Es macht mit persönlich sehr glücklich, dass Charles gestern wieder (im Mannschaftstraining; Anm. d. Red.) dabei war."

+++ Schmidt zur personellen Lage +++

"Bei Chicharito und Kießling sieht es gut aus. Bei Tah, Toprak und Papadopoulos müssen wir abwarten. Wir wollen uns bis zuletzt die Möglichkeiten offen halten. Wer letztlich im Kader steht, entscheidet sich morgen kurzfristig." 

+++ "Es wird sehr intensiv" +++

Schmidt weiter: "Es wird sehr intensiv. Eine große Herausforderung für beide. Uns erwarten zwei sehr enge Spiele, an denen wir weiter wachsen wollen." Am Mittag prophezeite Villarreal-Coach Marcelino Garcia schon: "Es werden zwei Spiele ohne Pausen."

+++ Schmidt warnt vor Gelbem U-Boot +++

Der Coach der Leverkusener erwartet Schwerstarbeit: "Es wird sehr schwer gegen ein defensivstarkes Team. Aber wir wollen Akzente in der Offensive setzen und ein Auswärtstor schießen." Villarreal sei "eine sehr gute Mannschaft" und "nicht umsonst Vierter in Spanien mit gutem Abstand zum Fünften."

+++ Calhanoglu motiviert +++

Da sind sie. Schmidt betritt den Pressesaal des Vierten der spanischen Liga. Mit im Schlepptau: Hakan Calhanoglu. Der türkische Mittelfeldmann spricht auch als Erster: "Wir wollen uns gegen starke Gegner immer beweisen und das bessere Team sein. International haben wir uns immer gut präsentiert. Morgen wollen wir das genauso tun. Das Ziel ist, das Beste rauszuholen."

+++ Warten auf Schmidt +++

Während Klopp und Lallana die Pressekonferenz beenden, richten sich die Blicke allmählich ins Estadio Madrigal. Dort ergreift Roger Schmidt gegen 17:30 Uhr das Wort. Wie geht der Coach von Bayer 04 Leverkusen das Aufeinandertreffen mit dem FC Villarreal an?

+++ "Deshalb liebe ich Fußball" +++

Klopp kommt nicht aus dem Schwärmen heraus: "Bei einem Spiel zwischen Liverpool und Manchester United auf der Trainerbank zu sitzen, ist eines der besten Dinge, die ich mir vorstellen kann. Deshalb liebe ich Fußball."

+++ Grenzenloser Optimismus +++

Auch wenn Liverpools Bilanz in der jüngeren Vergangenheit nicht gerade rosig aussieht, ist Klopp äußerst optimistisch: "Wir sind einer komplett anderen Situation als im letzten Spiel (am 17. Januar; Anm. d. Red.). Wir haben diesmal weniger Verletzte und daher viel mehr Spieler zur Verfügung. Personell gesehen ging es uns seit meiner Ankunft hier nicht besser. Davon müssen wir Gebrauch machen."

+++ Klopp nennt Matchplan +++

"Wir müssen kreativ sein. Wenn wir Chancen haben, müssen wir sie nutzen. Und wir müssen vor allem ein gutes Resultat im Hinblick auf das Rückspiel erzielen."

+++ "Es gibt keine Feinde im Fußball" +++

Klopp mit einer interessanten Antwort auf die Frage, was er von Feindschaft im Fußball hält: "Für mich gibt es keine Feinde im Fußball, sondern Gegner."

+++ Klopp ruft Fan-Duell aus +++

Das Hinspiel findet an der Anfield Road, das Rückspiel im Old Trafford statt. Zwei denkwürdige Spielstätten, jeweils ausgestattet mit einer Gänsehaut-Atmosphäre. Klopp will von den Liverpool-Fans nicht enttäuscht werden: "Sie können zeigen, dass sie für eine bessere Atmosphäre sorgen können als die Fans von United im Rückspiel." 

+++ "Das willst du, wenn du jung bist" +++

Der gebürtige Stuttgarter schwärmt weiter von der Partie: "Solche Spiele sind die Mutter aller Fußballspiele. Genau das willst du, wenn du jung bist."

+++ Klopp brennt auf ersten Sieg gegen United +++

Klopp ist der Wille nach seinem ersten Triumph gegen die Red Devils anzumerken. Auf Louis van Gaal, der sich zuletzt etwas aus der Kritik befreien konnte, nimmt er keine Rücksicht. "Ich habe kein Problem mit van Gaal, aber ein Sieg für ihn in diesem Spiel ist das Letzte, was ich will", sagt der Ex-BVB-Coach. 

+++ "United hat nicht mehr Qualität als wir" +++

Manchester United hat die letzten vier Spiele siegreich gestaltet. Für Klopp ist das kein Grund zur Sorge: "Das bedeutet gar nichts. Es würde mehr bedeuten, wenn sie viel mehr Qualität als wir hätten, aber das ist nicht der Fall."

+++ "Wollen die Saison besonders beenden" +++

"Wir haben in der Liga an Konstanz gewonnen und wollen die Saison mit etwas besonderem beenden. Ich denke, dass wir eine gute Chance haben, diese Trophäe zu gewinnen", findet Lallana. Die UEFA Europa League ist Liverpools letzter Strohhalm. In der Liga ist man meilenweit vom Titel entfernt, im FA Cup ausgeschieden. Und das Ligapokal-Finale gegen Manchester City ging bekanntlich im Elfmeterschießen verloren.

+++ "Endlich United schlagen" +++

Klopp und Lallana haben eines gemeinsam: Sie warten noch auf ihren ersten Sieg mit Liverpool gegen Manchester United. "Wir haben eine gute Chance, sie endlich zu schlagen", so Lallana. Mitte Januar kassierten die Reds in der Premier League eine 0:1-Pleite gegen den englischen Rekordmeister.

+++ Lallana begleitet Klopp +++

Los geht die Presserunde in Liverpool. Neben Klopp erscheint Offensiv-Allrounder Adam Lallana zum Gespräch mit den Journalisten.

+++ Pressekonferenzen ab 17 Uhr +++

Die Liebhaber des internationalen Fußballs erwartet ein Donnerstag voller Nervenkitzel. Im Achtelfinale der UEFA Europa League kommt es zu einigen Top-Duellen. Darunter: Liverpool gegen Manchester United und Villarreal gegen Bayer 04 Leverkusen. Gegen 17 Uhr spricht Reds-Coach Jürgen Klopp über das Kräftemessen mit dem Erzrivalen, gegen 17:30 Uhr Bayer-Trainer Roger Schmidt über die Bewährungsprobe gegen das spanische Überraschungsteam.

Die UEFA Europa League, Do. ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKERHIGHLIGHTS ab 23 Uhr auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel