Video

Für Liverpool oder Dortmund ist die Reise in Europa am Donnerstag beendet. Jürgen Klopp stellt sich vorher den Fragen der Journalisten. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Wie geht Jürgen Klopp das Rückspiel im Viertelfinale der UEFA Europa League gegen Borussia Dortmund an (Donnerstag ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm)? Liverpools Trainer verrät es auf der Pressekonferenz vor der Partie.

Auch sein Torhüter Simon Mignolet beantwortet die Fragen der deutschen und englischen Journalisten.

Klopps Aussagen zum Nachlesen:

+++ 15.51 Uhr: Liverpool wird besser +++

"Die meisten Teams hätten vor ein paar Monaten lieber gegen uns gespielt als jetzt. Wir haben Konstanz aufgebaut. Wir kennen uns jetzt besser. Wir haben die Qualität, das Halbfinale zu erreichen." Das war es von Klopp.

+++ 15.50 Uhr: Klopp fordert Mut +++

"Mut ist eine der wichtigsten Sachen im Fußball - morgen ist es ganz genauso. Meine Spieler müssen bereit sein."

+++ 15.48 Uhr: Klopp deutet Offensive an +++

"Vielleicht werden wir ein paar Sachen ändern. Vielleicht werden wir offensiver spielen, mit zwei, drei, vier Stürmern. Wir werden sehen."

+++ 15.44 Uhr: Nur damit das klar ist +++

"Meine Konzentration gilt dem Spiel morgen. Was mit mir in der Vergangenheit passiert ist, liegt in der Vergangenheit."

+++ 15.41 Uhr: Achtung, Klopp-Spruch +++

Auf die Frage, wieso der BVB im Hinspiel vergleichsweise schwach auftrat, antwortet Klopp mit Blick auf seinen Einfluss auf das Spiel: "Entschuldigung, ich wollte niemanden stören, aber ich konnte nicht zu Hause bleiben."

+++ 15.39 Uhr: Gruß Richtung BVB +++

"Es interessiert mich nicht, wie Dortmund das Hinspiel fand. Wir werden keine weiße Flagge hissen. Wir wissen, dass Dortmund besser spielen kann, aber das können wir auch."

+++ 15.38 Uhr: Klopp über BVB-Rotation +++

"Ich war nicht überrascht." Er selbst habe gegen Stoke seine Startelf nicht wegen des Spiels morgen durchgewechselt, sondern wegen der Strapazen des Hinspiels: "Ich wollte frische Beine auf dem Platz haben."

+++ 15.36 Uhr: Klare Ansage an die Spieler +++

"Es geht darum, Spiele zu gewinnen, und nicht darum, 90 Minuten lang eine gute Zeit zu haben."

+++ 15.35 Uhr: Fans wichtiger als Auswärtstor +++

"Die Fans sind ein größerer Vorteil als das Auswärtstor. Wir können das letzte Spiel ignorieren. Das ist ein Neustart."

+++ 15.33 Uhr: Mit Druck umgehen +++

"Wir werden sehen, wer mit der Situation besser umgehen kann. Wer in der Abwehr disziplinierter ist und sich mehr traut, die Chancen vorne zu suchen. Dortmund kann überall auf der Welt Tore schießen. Man kann nicht einfach nur darauf hoffen, gegen sie zu null zu spielen. Es wird ein offenes Spiel."

+++ 15.32 Uhr: Sturridge und Origi +++

"In dieser Situation kannst du als Trainer keinen Fehler machen, weil beide Spieler in guter Form sind. Es geht nicht darum, wie viele Stürmer du auf dem Platz hast, um Tore zu schießen."

+++ 15.29 Uhr: Luxusprobleme für Klopp +++

Nach dem Spiel gegen Stoke gibt es keine neuen Verletzten bei Liverpool. "In einer perfekten Welt ist jeder Spieler in Bestform. Ich habe noch keine Entscheidung über meine Aufstellung getroffen. Es ist nur schwierig für die Spieler, zu akzeptieren, dass sie nicht dabei sind. Nicht für mich, diese Entscheidung zu treffen."

+++ 15.26 Uhr: Klopps Forderung an die eigenen Fans +++

"Die beste Stimmung in Anfield, die ich bis jetzt erlebt habe, war im Hinspiel gegen Manchester United. Das ist das Niveau, das wir wieder erreichen müssen. Hoffentlich können wir etwas erreichen, das ich noch nie gehört habe. Wir müssen ein Teil der Stimmung sein. Ich bin sicher, dass die Zuschauer uns helfen werden. Jetzt brennt Anfield!"

+++ 15.25 Uhr: Klopp ist dran +++

Mignolet verabschiedet sich mit den Worten: "Wir haben in diesem Wettbewerb schon einiges erreicht und wollen bis zum Ende weitergehen."

+++ 15.23 Uhr: Klopp darf noch nicht +++

Mignolet weiter: "Jeder im Verein wird den Abend genießen. Wir müssen professionell sein und unsere Arbeit machen. Wir haben schon ein Auswärtstor gemacht, was sehr wichtig ist. Entscheidend wird sein, dass wir nicht zu viele Chancen ermöglichen."

+++ 15.21 Uhr: Mignolet beginnt +++

Der Belgier will seinen Kasten morgen sauber halten. Außerdem will er, dass Liverpool Tore schießt. Den Anwesenden verschlägt es die Sprache.

+++ 15.18 Uhr: Klopp erscheint den Wartenden +++

Da ist er.

+++ 14.57 Uhr: PK auf Kunstrasen +++

Wegen des großen Andrangs findet die Pressekonferenz nicht in Liverpools Medienraum, sondern in einer kurzfristig eingerichteten Turnhalle statt - auf Kunstrasen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel