vergrößernverkleinern
Divock Origi vom FC Liverpool wurde von Ramiro Mori brutal gefoult
Divock Origi wird dem FC Liverpool von Jürgen Klopp wohl für den Rest der Saison fehlen © Getty Images

Divock Origi fällt nach dem Horror-Foul im Merseyside-Derby wohl für den Rest der Saison aus - nur Jürgen Klopp glaubt das nicht und führt ein Beispiel aus seiner Karriere an.

Jürgen Klopp und sein FC Liverpool müssen auf der Jagd nach dem Titel in der UEFA Europa League (LIVE im TV auf SPORT1) und dem Schlussspurt in der Premier League allem Anschein nach lang auf Divock Origi verzichten.

Für den Shootingstar der "Reds" ist die Saison nach dem Horrorfoul von Evertons Ramiro Funes Mori wahrscheinlich sogar beendet, wie das Liverpool Echo berichtet.

Demnach hat der 21 Jahre alte Belgier beim bösen Tritt des Gegenspielers auf seinen Knöchel im Merseyside-Derby so schwere Bänderverletzungen erlitten, dass er in dieser Spielzeit nicht mehr auf den Platz zurückkehren kann. Das hätte ein Scan ergeben.

Einen genauen Zeitplan gebe es noch nicht, berichtet das Blatt, aber auch die Teilnahme an der am 10. Juni beginnenden EM ist für Origi fraglich.

Klopp glaubt an Rückkehr

Doch Klopp will eine Rückkehr in der laufenden Saison nicht ausschließen. "Es ist ernst, aber wir werden alles versuchen", sagte der Liverpool-Trainer der englischen Zeitung Guardian.

Die Gesundheit seines Spielers will Klopp aber nicht gefährden. "Die Saison ist nicht vorbei, ohne natürlich ein Risiko für den Spieler einzugehen. Ich bin lang genug dabei, um zu wissen, dass wir alle unterschiedlich sind, jede Person. Also dürfen wir nichts verallgemeinern. Wir müssen mit ihm arbeiten und dann sehen, was passiert", sagte Klopp.

Der ehemalige Dortmunder Trainer belegte seinen Optimismus mit einem Beispiel aus der eigenen aktiven Karriere.

"Vor langer Zeit hatte ich einmal mei vorderes Kreuband gerissen und ich spielte vier Monate später. Niemand hätte gedacht, dass es funktioniert, aber ich hatte nie ein Problem. Warum sollten wir also sagen, die Saison sei beendet, wenn wir glauben, es könnten noch ein paar Spiele sein?", sagte Klopp.

Origi hatte einen Lauf

Der Belgier hatte in den letzten fünf Spielen fünf Tore erzielt, nachdem ihn Mori am Donnerstag vom Platz getreten hatte, empörten sich Experten und Fans über das harte Foul und Reaktion des Argentiniers.

Liverpool steht nach dem Viertelfinal-Drama gegen Borussia Dortmund im Halbfinale der Europa League gegen den FC Villarreal (LIVE im TV auf SPORT1) und kämpft in der Premier League noch um einen Platz im internationalen Geschäft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel