vergrößernverkleinern
Daniel Sturridge soll den FC Liverpool zum Titel schießen
Daniel Sturridge soll den FC Liverpool zum Titel schießen © Getty Images

München - Für Jürgen Klopp geht es im Finale der UEFA Europa League gegen Sevilla (19 Uhr LIVE auf SPORT1) um mehr als einen Titel. Die Fans laufen heiß. Countdown.

Für Trainer Jürgen Klopp geht es am Mittwoch im Finale der UEFA Europa League gegen den FC Sevilla (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im TICKER) nicht nur um seinen ersten Titel mit dem FC Liverpool.

Nach Platz acht in der Premier League ist das Endspiel in Basel für die Reds auch die letzte Chance, doch noch den Einzug in den internationalen Wettbewerb zu schaffen.

Der Sieger erhält zur nächsten Saison einen sicheren Startplatz in der Champions League.

SPORT1 hat alle Informationen bis zum Anpfiff:

+++ Klopp und Co. sind bereit +++

"Es ist zwar immer einfach zu sagen, dass die Mannschaft bereit ist, aber wir haben alles dafür getan. Wir haben jetzt 52 Pflichtspiele gehabt, um uns auf diese Partie vorzubereiten", sagte der Coach des Liverpool nach der Ankunft im Stadion.

Und weiter: "Wir versuchen, die großartige Atmosphäre aufzusaugen, denn es wird ein hartes Spiel. Wir müssen an uns glauben und es einfach selber wollen."

+++ Krawalle vor Finale +++

Vor dem Europa-League-Finale in Basel ist es zu kleineren Ausschreitungen zwischen Anhängern des FC Liverpool und des FC Sevilla gekommen.

Rund eine halbe Stunde vor dem Anpfiff im St. Jakob-Park gerieten die dicht nebeneinander platzierten Fans aneinander.

Ordnungskräfte mussten dazwischengehen und bekamen die Situation nach einigen Minuten unter Kontrolle.

+++ Wiedersehen macht Freude +++

Beim Betreten des Rasens trifft Jürgen Klopp auf Alexander Frei - beide kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten bei Borussia Dortmund.

+++ Heimspiel für die Reds +++

Liverpool ist schon vor dem Anpfiff akustisch klar überlegen.

+++ Die Reds sind da +++

Liverpools Trainer Jürgen Klopp zeigt sich bei der Ankunft im Stadion gewohnt locker.

Video

+++ Das Stadion füllt sich +++

Nur noch etwas weniger als eine Stunde bis zum Anpfiff!

+++ Sevilla mit Gameiro +++

Der Franzose hat sieben von 14 Toren seines Teams in dieser Saison in der UEFA Europa League geschossen - und soll nun auch noch für den Titel sorgen.

+++ Campino: "Anfang einer langjährigen Geschichte" +++

Campino spricht vor dem großen Finale über sein persönliches Highlight in dieser Saison in der UEFA Europa League: "Manchester United in Old Trafford rauszuhauen, war wunderschön", sagte der Sänger der "Toten Hosen" bei SPORT1.

Der Edelfan sieht den FC Liverpool unter Trainer Jürgen Klopp auf einem guten Weg: "Wir stehen hier am Anfang einer langjährigen Geschichte. Der Sieg in der Champions League im nächsten Jahr, der Titel in der Premier League - das kommt ja alles noch auf uns zu", meinte der Musiker mit einem Augenzwinkern.

Egal wie das Endspiel ausgeht, am morgigen Donnerstag wird der 53-Jährige in England vor Ort sein: "Ich bin wie so oft nach Finalspielen auch morgen wieder in Liverpool und für den Fall, dass sie gewinnen, bin ich einer derjenigen, die am Straßenrand stehen und klatschen."

+++ Klopp setzt auf Offensive +++

Liverpools Startaufstellung ist da - und der Trainer geht das heutige Finale gewohnt angriffslustig an. Daniel Sturridge stürmt an vorderster Front, mit Christian Benteke und Divock Origi haben die Reds aber auch noch Reserven auf der Bank.

+++ Daumen drücken für Klopp +++

Auch Boris Becker fiebert heute mit den Reds und ihrem deutschen Trainer - und das, obwohl die Tennis-Legende sonst eigentlich glühender Fan des FC Chelsea ist.

+++ Sevilla als Favorit? +++

Ottmar Hitzfeld sieht die Spanier gegenüber dem FC Liverpool im Vorteil: "Sevilla ist technisch vielleicht noch besser als Liverpool, das eher über die läuferische Stärke und den Kampf kommt. Generell sehe ich Sevilla daher im Vorteil", sagte der ehemalige Meistertrainer von Borussia Dortmund und des FC Bayern mit Blick auf das heutige Finale.

+++ Nur noch zwei Stunden +++

Während in Basel die Fans zum Stadion strömen, stehen im SPORT1-Studio in Ismaning die Experten parat - der Countdown JETZT LIVE im TV!

+++ Großes Kino in Basel +++

Die Bilder von der großen Party der mitgereisten Reds-Fans gibt's hier:

+++ Die Karawane zieht weiter +++

Noch drei Stunden bleiben bis zum Anpfiff und nach und nach machen sich immer mehr Fans auf den Weg von der Innenstadt in Richtung Stadion - zumindest diejenigen, die ein Ticket ergattert haben.

+++ Fans vor verschlossenen Stadiontoren +++

Vor den Sicherheitskontrollen warten schon einige Anhänger ungeduldig darauf, endlich ihre Plätze in der Arena einnehmen zu können. Demnächst dürfte es aber losgehen.

+++ Weitere Impressionen aus Basel +++

Dreieinhalb Stunden vor dem Anpfiff herrscht in der Innenstadt der Ausnahmezustand.

+++ Gerrard träumt von neuer Ära +++

Steven Gerrard glaubt, dass ein Triumph "seines" FC Liverpool im Finale von Basel eine Initialzündung für den gesamten Verein wäre. "Eine europäische Trophäe würde all diesen Spielern einen Platz in der Geschichte sichern und den Beginn einer neuen Ära unter einem der großartigsten Trainer seiner Generation bedeuten", sagte der langjährige Mittelfeldspieler der Reds dem Telegraph.

Und weiter: "Es würde dem Verein und der Stadt so einen Schub geben, dass die Spieler und Fans schon die Tage bis  zum Start der Saisonvorbereitung herunterzählen werden. Man kann sich sicher sein, dass bis zum August nur darüber gesprochen wird, was Jürgen Klopps Mannschaft als nächstes schafft – und ob sie um die Meisterschaft mitspielen kann."

Der mittlerweile 35-Jährige weiß genau, wovon er spricht, schließlich hat er mit dem Team von der Anfield Road im Jahr 2001 den Vorgängerwettbewerb UEFA-Cup gewonnen - und postete auf Instagram einen Schnappschuss von damals.

+++ Reds im Vorteil gegen die Siegmaschine +++

Wer setzt sich im Finale der UEFA Europa League die Krone auf? Auf Jürgen Klopps FC Liverpool wartet mit dem FC Sevilla eine eingespielte Siegmaschine. Die Spanier verlassen sich auf ihren Torjäger. SPORT1 macht den Positionsvergleich:

+++ Finalstimmung überall +++

SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra wird heute Abend live aus dem Stadion berichten und unter anderem Liverpools Edelfan Campino interviewen - und ist jetzt schon Feuer und Flamme für das Finale.

+++ Sevilla-Fans feiern mit dem Pott +++

Auch die Anhänger der Spanier machen Basel unsicher. Immer mittendrin: Der Pokal der UEFA Europa League.

Video

+++ Believe in Klopp +++

In Basels Innenstadt machen zwei Liverpooler Fans ihre Zuversicht an einem Mann fest - Jürgen Klopp!

"Cause with Jürgen Klopp, it's gonna be alright", finden die Scousers. Ein äußerst sehenswertes Video - nicht nur aufgrund der grandiosen Mimik der Reds-Anhänger.

+++ Fans machen Basel unsicher +++

Zehntausende Fans des FC Liverpool haben ganz Basel vor dem Europa-League-Finale am Abend in rot getaucht. Am Rheinufer und in den Gassen dominierten die äußerst sanges- und trinkfreudigen Reds eindeutig,

Tausende Fans ohne Eintrittskarten werden das Endspiel gegen den FC Sevilla ab 20.45 Uhr auf einer Großleinwand am Barfüsserplatz verfolgen.

+++ Liverpool warnt vor falschen Karten +++

Kurz vor dem Finale machen auch gefälschte Eintrittskarten die Runde. Nachdem Fans der "Reds" schon ungültige Karten für fast 1.000 Euro gekauft haben, warnen die Engländer ihre Anhänger nun.

Die Karten sehen den Originalen täuschend ähnlich, unterscheiden sich lediglich durch ein Wasserzeichen.

+++ Liverpooler Fans im Anmarsch +++

Nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff zwischen dem FC Liverpool und dem FC Sevilla. Nicht nur SPORT1-Ressortleiter Digital Content, Matthias Becker, ist auf dem Weg nach Basel. Auch die Liverpooler Fans werden immer zahlreicher.

+++ Noch ein Traumtor +++

Nicht nur Kapitän Henderson zeigt sich im Training schon in Form, auch Daniel Sturridge ist bereit für das Duell um den Cup am Abend.

Im Abschlusstraining am Dienstag versenkt er einen Ball cool mit der Hacke.

SPORT1 hat das Video des Zaubertricks.

Video

+++ Sprachchaos auf Klopp-PK +++

Jürgen Klopp hat auf der Abschluss-Pressekonferenz einmal mehr für Lacher gesorgt. Ein spanischer Journalist bat den Trainer des FC Liverpool, ihm auf Spanisch zu antworten.

"Also zu allererst finde ich es ganz praktisch, wenn man sich als Journalist besser vorbereitet", kritisierte Klopp. "Ich spreche kein Spanisch und kann dementsprechend nicht auf Spanisch antworten."

Der ehemalige BVB-Trainer schien vom Sprachen-Wirrwarr offenbar selbst etwas verwirrt und fügte an: "Soll ich auf Englisch antworten oder auf Deutsch, by the way?!"

Video

+++ Liverpool im Traumtor-Modus +++

Was gibt es schöneres als im Finale der UEFA Europa League ein Tor zu erzielen? Na klar, ein Traumtor zu schießen. Der FC Liverpool hat dies im Training offenbar auf dem Zettel.

Kapitän Jordan Henderson glänzte im Trainingsspiel bereits mit einem wunderschönen Schlenzer in den Winkel. So ein Tor würden die Fans sicher auch gerne am Abend gegen den FC Sevilla sehen.

+++ Spanische Fans machen Basel unsicher +++

Die Fans des FC Sevilla feiern in Basel schon mal vor und streifen durch die Straßen.

+++ Sevilla mit viel Respekt vor Liverpool +++

Titelverteidiger FC Sevilla zeigt vor dem Finale großen Respekt vor dem FC Liverpool und Trainer Klopp. "Die Statistik besagt, dass sie eine der besten Mannschaften der Welt sind. Gegenwärtig ist es eine Mannschaft, die sehr von Klopp geprägt ist. Sie spielen mit einer hohen Intensität", sagte Trainer Unai Emery bei der PK.

Verteidiger Coke verwies darauf, dass Liverpool im laufenden Wettbewerb große Gegner besiegt habe. "Sie spielen sehr aggressiv und sind sehr stark im Pressing", sagte der Mittelfeldspieler. Zwei Europa-League-Siege in Serie haben den Andalusiern aber viel Selbstvertrauen gegeben. "Wir haben unsere eigene Identität. Diese hat uns in den letzten Jahren getragen", so Coke.

+++ Klopp kann auf Henderson hoffen +++

Klopp kann gegen Rekordsieger FC Sevilla auf die Rückkehr seines zuletzt verletzten Kapitäns Jordan Henderson hoffen.

Video

"Ich fühle mich gut und mache große Fortschritte. Ich spiele so lange, wie es der Trainer verlangt", sagte der Mittelfeldspieler.

+++ Finalbilanz raubt Klopp nicht die Vorfreude +++

Klopp sieht seine schwache Finalbilanz eher als Auszeichnung denn als Belastung an. "Ich habe vielleicht zu viele Silbermedaillen zu Hause hängen, aber besser welche aus Silber als gar keine", sagte der deutsche Trainer am Dienstagnachmittag auf der PK vor dem Finale.

Klopp hat seine letzten vier großen Finals zwar verloren, empfindet aber keinen Frust. "Wenn man sich die Endspiele anschaut, sieht man, dass wir immer dann verloren haben, wenn unser Gegner besonders stark war", betonte er: "Jedes Mal, wenn du verlierst, arbeitest du noch härter."

Die Frage nach einer vermeintlichen Favoritenrolle des Titelverteidigers Sevilla beantwortete er bissig: "Wir sind auch nicht ins Finale gebeamt worden."

+++ Sevilla-Stars auf dem Weg +++

Vor dem Finale in der UEFA Europa League in Basel strahlen die Spieler des FC Sevilla um die Wette.

+++ Sevilla fordert den König +++

Es herrschte erhebliche Unruhe im Palacio de la Zarzuela. In den Rokoko-Palast an den Hügeln von El Pardo nördlich von Madrid, wo König Felipe und Königin Letizia von Spanien ihre Töchter großziehen, flatterte eine Beschwerde des FC Sevilla, und sie war deutlich.

"Es sollte nicht unsere Sünde sein, dass wir nun ein Jahrzehnt lang für die Flagge Spaniens gekämpft haben! Der König sollte zu unserem Finale kommen.

Denn es geht um Sevilla, Andalusien und ganz Spanien", so forderte es Klub-Präsident José Castro in der Radio-Show "El Pelotazo". Allein: Don Felipe wird nicht kommen.

Denn der König, Anhänger von Atlético Madrid, ist unabkömmlich. Am Mittwoch, wenn Sevillas Europa-League-Experten in Basel gegen den FC Liverpool den Titel-Hattrick feiern wollen, wird "El Rey" in Talavera den dritten offiziellen Termin des Tages absolvieren.

Er begleitet das Gedenken zum 400. Todestag des Nationaldichters Miguel de Cervantes. Immerhin: Der abgedankte König Juan Carlos, Fan von Real Madrid, wurde nun zum Jubeln abgestellt.

+++ Klopp zum sechsten Mal im Finale +++

Für Jürgen Klopp ist das Europa-League-Finale mit dem FC Liverpool gegen den FC Sevilla am Mittwoch das insgesamt sechste Endspiel seiner Karriere als Trainer. Klopp könnte erstmals einen internationalen Titel holen: Sein bisher einziges Europacup-Finale verlor der 48-Jährige 2013 in der Champions League mit Borussia Dortmund gegen Bayern München (1:2).

+++ Sieger direkt in der Champions League +++

Mit einem Sieg im Endspiel der Europa League würden sich der FC Liverpool oder der FC Sevilla direkt für die Gruppenphase der Champions League 2016/17 qualifizieren. Sowohl die englische Premier League als auch die spanische Primera Division wären dann in der kommenden Saison mit fünf Mannschaften in der europäischen Königsklasse vertreten.

+++ Große Worte von Dudek +++

2005 wurde Jerzy Dudek zum Helden. Der polnische Torwart packte im epischen Champions-League-Finale gegen den AC Mailand eine Jahrhundert-Parade gegen Andrej Schewtschenko aus und wurde anschließend zum Elfmeter-Töter.

Er parierte gleich zwei Strafstöße und verwirrte die Gegenspieler mit seltsamen Tricks.

UEFA Champions League Final - AC Milan v Liverpool
Jerzy Dudek pariert kurz vor Ende der Verlängerung einen Schuss von Andrej Schewtschenko © Getty Images

Vor dem Finale der UEFA Europa League äußert sich Dudek, der 2011 seine Karriere beendete, zum Duell seines FC Liverpool (sechs Jahre) gegen den FC Sevilla  - mit einem Gänsehaut-Zitat: "Jede Generation braucht neue Legenden. Es ist Zeit für Liverpool, ein neues Kapitel zu schreiben."

https://twitter.com/EuropaLeague/status/732485123975733248

+++ Die Reds sind da +++

Nach zwei Stunden Flug ist der FC Liverpool sicher in Basel gelandet.

Jürgen Klopp präsentiert sich gut gelaunt und locker, seine Spieler schauen da schon etwas angespannter.

+++ Alternative Tabelle: Liverpool Erster +++

Am Mittwoch kämpft Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool um den Pokal in der Europa League - für manche Fans ist der erste Titelgewinn für den Coach dennoch schon jetzt verbucht.

Fußballfan Andrew Halliday hat eine Tabelle zusammengestellt, in der die Webseiten-Aktivität der Teams in der Premier League verglichen wird. Dabei werden die Besuche der Webseite am Spieltag gemessen und zwischen den beiden jeweiligen Gegnern bewertet.

Das Team, dessen Homepage öfter aufgerufen wird als die des Gegners, erhält drei Punkte; bei einem Gleichstand gibt es demnach einen Punkt für jedes Team, der Verlierer geht leer aus.

Bei dieser alternativen Tabelle waren die Reds nicht zu schlagen: In jedem der 38 Saisonspiele holte Liverpool sich die Punkte und gewann die Liga mit der Maximalpunktzahl von 114 Punkten. Auf Platz zwei folgt Manchester United, das bis auf die Partien gegen Erzrivale Liverpool aus jedem Spiel als Sieger hervorging.

+++ Liverpool hebt ab +++

Bei Sonnenschein haben Spieler und Trainer des FC Liverpool das Flugzeug Richtung Basel betreten.

Währenddessen präsentiert Gegner FC Sevilla ein spezielles Trikot für das Finale.

+++ Campino am SPORT1-Mikro +++

Sänger Campino, Frontmann der "Toten Hosen", ist seit vielen Jahren bekennender Fan der Reds - und am Mittwoch natürlich höchstpersönlich im Stadion. SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra begrüßt den Musiker vor dem Anpfiff zum Interview über seine große Liebe Liverpool.

Außerdem sind der frühere LFC-Stürmer Karl-Heinz Riedle und der ehemalige Nationaltorhüter Timo Hildebrand zu Gast.

+++ Klare Ansage von Klopp +++

Video

+++ Schwede pfeift das Finale +++

Die UEFA hat den schwedischen Schiedsrichter Jonas Eriksson mit der Leitung des Finales zwischen Liverpool und Sevilla betraut.

+++ Herber Verlust +++

Sevilla muss gegen Liverpool auf Linksverteidiger Benoit Tremoulinas verzichten. Der Franzose fällt mit einem Meniskusriss im linken Knie aus.

Auch seine Heim-EM in Frankreich wird der 30-Jährige aufgrund der Verletzung wohl verpassen.

+++ Alles oder nichts +++

"Ja, ich liebe diese "Alles-oder-nichts"-Situationen", gab Klopp am Dienstag auf einer Pressekonferenz zu: "Aber nur, weil du die Chance hast, alles zu bekommen."

Video

+++ Sevilla vor historischem Hattrick +++

Sevilla kann in Basel als erster Verein überhaupt zum dritten Mal in Folge die Europa League gewinnen.

Auch die Position als Rekordsieger kann der Klub von Trainer Unai Emery ausbauen, der bei vier Finalteilnahmen in der Europa League und im Vorgänger-Wettbewerb UEFA-Cup (2006, 2007, 2014, 2015) bislang jedes Mal den Titel holte.

Es wäre zudem der siebte spanische Sieg in den vergangenen elf Jahren.

So können Sie das Finale LIVE verfolgen:

TV:SPORT1

Stream:tv.sport1.de

Radio:SPORT1.fm

Ticker:sport1.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel