vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-HERTHA-DARMSTADT-BERLIN
Pal Dardai führte die Hertha in der vergangenen Bundesliga-Saison überraschend auf Platz sieben © Getty Images

Meistert der Trainer mit Bröndby die zweite Quali-Runde der UEFA Europa League, trifft der Ex-Coach der Stuttgarter auf Berlin. Hertha-Coach Dardai würde sich freuen.

In der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League ist ein Duell zwischen Hertha BSC und Bröndby Kopenhagen möglich.

Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon.

Allerdings müsste Bröndby zunächst in der zweiten Qualifikationsrunde noch den schottischen Vertreter Hibernian Edinburgh aus dem Weg räumen. Die Chancen dafür stehen nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel in der schottischen Hauptstadt gut.

Die dritte Qualifikationsrunde wird am 28. Juli und am 4. August ausgetragen. Die Berliner bestreiten das Hinspiel zu Hause.

"Wir freuen uns darüber, dass uns mit Bröndby oder Hibernian ein sehr attraktiver Gegner zugelost wurde. Die damit verbundene sportliche Herausforderung nehmen wir gerne an", sagte Hertha-Manager Michael Preetz.

Trainer Pal Dardai wünscht sich Bröndby als Gegner: "Es wäre schön, wenn wir auf sie treffen, weil sie mit Alexander Zorninger und Tamás Bódog sehr gute Trainer haben."

Schalke 04 und der FSV Mainz 05 sind bereits für die Gruppenphase (ab 15. September LIVE im TV auf SPORT1) gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel