vergrößernverkleinern
Alexander Zorniger wurde im November 2015 vom VfB Stuttgart entlassen © Getty Images

Bröndy Kopenhagen jubelt gegen Edinburgh nach Elfmeterschießen und trifft in der 3. Quali-Runde auf Hertha (Do., 20.10 Uhr live auf SPORT1). Auch Austria ist weiter.

Der Gegner von Hertha BSC in der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League steht mit Bröndby Kopenhagen fest. (SERVICE: Die Ergebnisse der 2. Qualifikationsrunde) 

Die Mannschaft des ehemaligen VfB-Trainers Alexander Zorniger verschaffte sich mit einem 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Hibernian Edinburgh eine gute Ausgangsposition - diese verspielte sie jedoch beinahe im Rückspiel. (SERVICE: Die Spiele der 3. Qualifikationsrunde)

Edinburgh ging in der dänischen Hauptstadt durch den schottischen Nationalspieler David Gray (61. Spielminute) in Führung und egalisierte das Hinspielergebnis. Da es auch nach 120 Minuten noch 0:1 stand musste das Elfmeterschießen entscheiden. in diesem setzte sich Kopenhagen 5:3 durch.

SPORT1 überträgt das Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zwischen Hertha BSC und Bröndby Kopenhagen am 28. Juli ab 20.10 Uhr LIVE im TV.

Fink mit der Austria weiter

Die von Thorsten Fink trainierte Austria steht ebenfalls in der 3. Qualifikationsrunde. Nach einem 1:0-Heimerfolg gegen FK Kukesi gewannen die Veilchen am Donnerstag das Rückspiel mit 4:1. 

Die Wiener duellieren sich jetzt mit Spartak Trnava aus der Slowakei um den Einzug in die Playoff-Runde. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel