vergrößernverkleinern
Red Bull Salzburg scheiterte nach dem 1:2 im Rückspiel gegen Dinamo Zagreb erneut in der Qualifikation für die Champions League © dpa Picture Alliance

Red Bull Salzburg scheitert erneut in der CL-Quali. Die Spieler schimpfen auf den Schiri, die Presse ist fassungslos, in den sozialen Medien macht sich Häme breit.

Red Bull Salzburg hat es schon wieder geschafft. Zum neunten Mal scheiterte der österreichische Meister in der Qualifikation zur Champions League.

2016 war die Hürde Dinamo Zagreb zu groß. Der kroatische Meister reihte sich hinter den FC Valencia, Schachtjor Donezk, Maccabi Haifa, F91 Düdelingen aus Luxemburg (!), Hapoel Tel Aviv, Fenerbahce und zuletzt zwei Mal Malmö FF ein.

Nach dem 1:1 in Hinspiel verlor Salzburg das Rückspiel im heimischen Stadion 1:2 (1:1, 1:0) nach Verlängerung. Bei Spielern und Verantwortlichen ist der Frust groß, bei Presse und in den sozialen Medien die Häme.

SPORT1 zeigt die besten Reaktionen.

Spieler und Trainer

Valentino Lazaro (Torschütze zum 1:0): "Heute ist alles scheiße. Wir waren halt einfach wieder einmal zu dumm, dass wir das 1:0 die paar Minuten drüberbringen, das muss man ganz klar sagen. Dass man es einfach nicht schafft, hinten dicht zu machen, da fehlen einem die Worte. Hinzu kommt ein komplett schwindliger Schiedsrichter, der einen klaren Elfer nicht geben kann oder will. Ich weiß es nicht."

Christian Schwegler: "Ich bin vielleicht ein schlechter Verlierer, wenn ich behaupte, dass das ein klarer Strafstoß war. So etwas zu übersehen kann ich nicht in Worte fassen. Es stehen fünf Schiedsrichter auf dem Feld und jeder übersieht so ein Scheiß-Handspiel."

Oscar Garcia (Trainer): "Der Fußball war unfair zu uns."

Presse

Krone: "Wieder nichts! RB Salzburg schafft es zum 9. Mal NICHT in die CL. Eigentlich unfassbar! Red Bull Salzburg hat auch im neunten Anlauf in der Red-Bull-Ära die Champions League verpasst!"

Laola1: "Oh neun! Salzburg scheitert zum neunten Mal am Einzug in die Königsklasse"

Wienerzeitung: "Es soll nicht sein. Die Champions League findet auch heuer wieder ohne Salzburg statt."

Kurier: "Champions-League-Fluch von Salzburg hält an. Österreichs Meister fehlte gegen Dinamo Zagreb das Glück, aber auch die Effizienz."

Der Standard: "Das neunte Salzburger Scheitern. Salzburg verliert nach lange Zeit starker Leistung gegen Dinamo Zagreb in der Verlängerung mit 1:2 und verpasst erneut die Champions League."

Sport24: "CL-Traum geplatzt! "Bullen" scheitern tragisch an Zagreb. Salzburg verpasst gegen Zagreb Königsklasse - auf bitterste Art und Weise"

Kleinezeitung: "Die Salzburger haben es wieder vergeigt. Auch im neunten Anlauf schaffte Salzburg nicht den Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Nach dem 1:1 im Play-off-Hinspiel verloren die Österreicher zu Hause gegen Dinamo Zagreb mit 1:2 nach Verlängerung."

Sportnet: "Tränen statt Champions League. Red Bull Salzburgs Traum platzt erneut."

20min (Schweiz): "Was hilft nach dem YB-Debakel? Schadenfreude! Es ist wie verflixt: Red Bull Salzburg scheitert auch im neunten Versuch, sich für die Champions League zu qualifizieren. Heuer besonders tragisch."

RP-Online (Deutschland): " Die Salzburger Quali-Versager! Wieder keine Champions League für Red Bull. Der österreichische Dauermeister Red Bull Salzburg ist zum neunten Mal in der Qualifikationsrunde zur Champions League gescheitert. Dies freut nicht nur viele Fans von Borussia Mönchengladbach."

Soziale Medien

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel