Video

Die Mainzer Europa-League-Saison kann beginnen. Die 05er bekommen es mit dem Rene-Weiler-Verein zutun, reisen nach Frankreich und gehen auf "Abenteuer-Reise". Die Gegner im Porträt.

Mainz 05 kommt in der Europa League in eine machbare Gruppe. Mit dem RSC Anderlecht trifft der Europa-League-Debütant auf einen ehemaligen Champions-League-Teilnehmer mit Coach Rene Weiler.

Der Schweizer trainierte zwei Jahre lang den Club aus Nürnberg. Mit St. Etienne haben die Reinhessen einen schlagbaren Gegner vor der Brust.

Wie Präsident Haralad Strutz es passen beschreibt, gehen die 05er auch auf "Abenteuerfahrt" nach Baku.

Dorthin weicht der SC Quäbälä für die Europa League aus. Die Aserbaidschaner verloren zweimal deutlich gegen Borussia Dortmund in der letztjährigen Europa-League-Saison.

SPORT1 stellt die Gegner vor:

RSC ANDERLECHT 

Erfolge: 33x belgischer Meister (zuletzt 2014), 9x belgischer Pokalsieger (zuletzt 2008)

Europacupsieger: 2x Europapokal der Pokalsieger (zuletzt 1978), 1x UEFA-Cup-Sieger 1983

Platzierung in der abgelaufenen Saison: Zweiter
   

AS ST. ETIENNE 

Erfolge: 10x französischer Meister (zuletzt 1981), 6x französischer Pokalsieger (zuletzt 1977).

Platzierung in der abgelaufenen Saison: Sechster

SC QÄBÄLÄ

Erfolge: Keine

Platzierung in der abgelaufenen Saison: Dritter.

Beginnend mit dem 15. September zeigt SPORT1 an jedem Gruppen- und K.o.-Rundenspieltag ein ausgewähltes Topspiel live im TV, die Highlights der übrigen Partien folgen im Anschluss.

Zum Auftakt überträgt SPORT1 den Auftritt des FC Schalke 04 beim OGC Nizza LIVE ab 21 Uhr (Anstoß: 21.05 Uhr) im Free-TV, im Livestream und im Radio auf SPORT1.fm.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel