vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-VILLARREAL-SEVILLA
Beim Duell zwischen Sevilla und Villarreal konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen © Getty Images

Der FC Sevilla kann die Leistung vom 6:4-Auftakt gegen Espanyol nicht bestätigen und enttäuscht in Villarreal. Dennoch gelingt kurz vor Schluss beinahe der Lucky Punch.

Der FC Sevilla ist am zweiten Spieltag der Primera Division nach einer enttäuschenden Leistung nicht über ein 0:0 beim FC Villarreal hinaus gekommen.

Der amtierende Sieger der UEFA Europa League verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze und liegt mit vier Punkten auf Platz vier. Zum Saisonstart hatte Sevilla noch mit einem 6:4-Kantersieg gegen Espanyol Barcelona für Furore gesorgt.

Das in der Liga seit mehr als einem Jahr auswärts sieglose Sevilla erspielte sich im gesamten Spiel fast keine gute Torchance. Villarreals beste Möglichkeit resultierte aus einem Schuss an die Querlatte von Trigueros (60.). In der Nachspielzeit stellte Pablo Sarabia das Spiel beinahe auf den Kopf, doch seine direkt getretene Ecke landete am Innenpfosten.

Für das letztjährige Viertplatzierte Villarreal bedeutet das Remis nach dem Aus in den Champions-League-Playoffs gegen Monaco den nächsten Rückschlag.

In der Gruppenphase der Europa League (LIVE im TV auf SPORT1) hat das "Gelbe U-Boot" eine leichte Gruppe erwischt. Die Gegner in Gruppe L heißen Steaua Bukarest, FC Zürich und Osmanlispor.

Die Highlights der Serie A und das Topspiel der Primera Division am Dienstag um 23.15 Uhr in Goooal! – Das internationale Fußball Magazin im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel