vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-MAN UTD-ZORYA
Jose Mourinho (r.) klärt die Lage mit Paul Pogba © Getty Images

Jose Mourinhos Assistent bekommt beim Europa-League-Spiel gegen Zorya Lugansk den Zorn seines Chefs ab. Es geht um den offenbar völlig verwirrten Superstar Paul Pogba.

Jose Mourinho hat diesmal schon vor einem Spiel einen Grund gefunden, sich aufzuregen.

Manchester Uniteds Trainer richtete seine Wut auf Co-Trainer Giovanni Cerra, der vor dem 1:0 in der UEFA Europa League gegen Zorya Lugansk letzte Informationen an Paul Pogba geben sollte.

Der Franzose reagierte sichtlich verwirrt beim Blick auf die Notizen und Grafiken, die Cerra ihm vorhielt.

Video

Als Mourinho das bemerkte, schritt er ein und redete aufgebracht auf Cerra ein. Sein Assistent hatte offenbar die falschen Daten dabei, mit denen Pogba nichts anfangen konnte.

Mourinho sah die Konzentration seines Spielers gefährdet, sprach auch mit Rui Faria, einem weiteren Assistenten.

"Es ging um Standardsituationen, um Organisation. Lugansk hat die Aufstellung vor dem Spiel geändert", sagte Mourinho. "Paul war ein bisschen verwirrt wegen der Änderungen und ich möchte natürlich, dass sich meine Assistenten um alle Details kümmern."

Pogba spielte 90 Minuten durch, United gewann dank eines Treffers von Zlatan Ibrahimovic.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel