vergrößernverkleinern
Europa-League-Kolumne von Laura Wontorra
Laura Wontorra traut Schalke und Mainz eine gute Rolle in der UEFA Europa League zu © SPORT1-Grafik: Paul Haenel/Getty Images

SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra fiebert dem Start der UEFA Europa League entgegen. In ihrer Kolumne spricht sie über Schalkes Gegner und die Chancen der deutschen Klubs.

Hallo Europa-League-Freunde,

endlich geht es los! Mit dem brisanten Duell zwischen dem OCG Nizza und Schalke 04 (ab 19 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) startet die neue Saison der UEFA Europa League bei SPORT1.

Nizza? Bis vor wenigen Wochen hätten wohl die wenigsten ein paar Spieler des Mittelmeer-Klubs aufzählen können und von einer Pflichtaufgabe gesprochen.

Video

Doch nun sind in dem französischen Team auf einmal vier gute Bekannte untergekommen. Zunächst wechselte Lucien Favre als neuer Trainer an die Cote d'Azur und holte mit Dante prompt seinen ehemaligen Musterschüler aus Gladbacher Zeiten.

Richtig spektakulär wurde es am Ende der Transferperiode, als auch noch Deutschland-Schreck und Bad Boy Mario Balotelli nach Nizza ging. Favre und Super Mario? Klingt wie Feuer und Wasser! Dass es aber funktionieren kann, bewies Balotellis erster Auftritt, als er gegen Marseille einen Doppelpack erzielte.

Und zu guter Letzt schnappte sich Nizza auch noch den Ex-Schalker Younes Belhanda. Das verspricht ein echtes Spektakel zu werden!

Video

Ebenfalls mit einem französischen Klub bekommt es zum Auftakt der zweite deutsche Europa-League-Teilnehmer zu tun. Und auch wenn Frankreichs Rekordmeister AS St. Etienne inzwischen nicht mehr ganz so viel Glamour versprüht, so ist allein die Tatsache, dass Mainz 05 seine Premiere in der Europa-League-Gruppenphase feiert, Grund genug für Vorfreude.

Ich kann mir vorstellen, dass die Mainzer eine ähnlich gute Rolle spielen werden wie der FC Augsburg im vergangenen Jahr. Und auch das Motto des FCA ("In Europa kennt uns keine Sau") sollte sich der FSV zu Herzen nehmen und dafür sorgen, dass sich das in der Gruppenphase ändert.

Beiden deutschen Vereinen traue ich die K.o.-Phase zu, Schalke hat für mich sogar das Potenzial, besser als der BVB in der letzten Saison abzuschneiden. Wir erinnern uns: Die Elf von Thomas Tuchel scheiterte in einem spektakulären Viertelfinale am FC Liverpool mit Jürgen Klopp.

Wer sind die Favoriten? Klar, Manchester United mit seiner Ansammlung an Weltstars. Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba - was für Namen!

Aber auch das Serie-A-Trio mit Inter Mailand, AS Rom und dem AC Florenz ist zu beachten.

Und wer sich die spanische Dominanz in den vergangenen Jahren anschaut, kommt nicht umhin, Villarreal, Bilbao und Vigo aufzuzählen. Der FC Sevilla, zuletzt dreimaliger UEFA-Europa-League-Sieger, spielt dagegen in der Champions League.

Aber Vorsicht! Auch in der Vorsaison waren die Andalusier zunächst in der Königsklasse unterwegs, kamen dann in die UEFA Europa League und vollendeten den Hattrick.

Sevilla also zum Vierten? Oder erleben wir die neuen Eurofighter auf Schalke? So oder so - die neue UEFA-Europa-League-Saison verspricht spektakulär zu werden!

Bis zum nächsten Mal,
Eure Laura

Laura Wontorra ist bei den SPORT1-Übertragungen der UEFA Europa League die Anchor-Frau und führt die Interviews mit Spielern, Trainern und Klub-Repräsentanten. Die 27-Jährige ist das Gesicht für den Live-Fußball auf SPORT1: Denn bereits seit Juli 2013 präsentiert die Bremerin in "Hattrick - Live" das Topspiel der Zweiten Liga auf SPORT1. Laura Wontorra studierte Medienmanagement mit Schwerpunkt auf PR und Kommunikation in Köln und machte diverse Praktika, unter anderem beim 1. FC Köln. Danach war sie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der BMW Group tätig. Nach Abschluss ihres Studiums 2011 absolvierte sie bis März 2013 ein Volontariat bei Sky Deutschland und war neben den Bereichen Moderation und Berichterstattung auch als Field-Reporterin im Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel