Video

Mario Balotelli sorgt im Topspiel der Ligue 1 gegen Monaco für die Entscheidung. Dank seines Doppelpacks zieht OGC Nizza an Titelverteidiger Paris Saint-Germain vorbei.

Mario Balotelli hat OGC Nizza an die Spitze der Ligue 1 geführt.

Das Team des italienischen Stürmers setzte sich am sechsten Spieltag im französischen Spitzenspiel mit 4:0 (2:0) gegen den AS Monaco durch.

Balotelli glänzte bei dem deutlichen Heimsieg mit einem Doppelpack, in der Tabelle steht Nizza nun einen Punkt vor Titelverteidiger Paris Saint-Germain an der Spitze.

Monaco ist Dritter. 

Die Führung für den Gruppengegner des FC Schalke in der UEFA Europa League (LIVE auf SPORT1) erzielte Paul Baysse in der 18. Spielminute. Balotelli sorgte mit den Treffern zwei und drei (30. und 69.) für die Vorentscheidung, ehe Alassane Plea den Schlusspunkte setzte (86.).

Der Sieg hätte für das Team von Trainer Lucien Favre noch höher ausfallen können: Plea vergab zwei Minuten vor seinem Treffer einen Elfmeter. 

Paris hatte ohne den um seinen Platz im Tor bangenden Schlussmann Kevin Trapp bereits am Dienstag einen klaren Sieg eingefahren 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel