vergrößernverkleinern
Mario Balotelli ist als Autoliebhaber bekannt © Instagram/mb459

Der nächste kleine Skandal um Mario Balotelli: Sein Berater Mino Raiola berichtet von dem Zwischenfall, als der Italiener den Wagen seines Agenten zu Schrott fuhr.

Mario Balotelli ist für seine zahlreichen Skandale bekannt.

Die neueste Episode hat jetzt sein Berater Mino Raiola publik gemacht. Dieser erzählte Football Italia die Anekdote, wie der Italiener seinen Wagen zu Schrott fuhr.

Balotelli fuhr an Pfosten

"Eines Tages fragte er mich, ob er sich meinen Bentley ausleihen könne. Ich sagte: 'Mario, triff doppelt gegen Marseille und wir werden reden.'" Der Stürmer von Favre-Klub OGC Nizza erfüllte tatsächlich die Bedingung und Raiola hielt Wort.

Mario Balotelli wäre allerdings nicht Mario Balotelli, wenn die Geschichte hier enden würde. "Er fuhr zum Yachtclub und an einen Pfosten, als er mit dem Wagen zurücksetzte. Er rief mich an und sagte in seiner tiefen Stimme: 'Mino, es tut mir leid.'"

Sauer könne er seinem Schützling nicht sein: "Mario ist verrückt, aber ich vergebe ihm, weil er ein guter Typ ist."

Video

Bericht über harte Kindheit

Neben dieser Geschichte sprach er beim italienischen Radiosender über ein etwas ernsteres Thema: Balotellis Kindheit. "Er war glücklich genug, von zwei großartigen Leuten adoptiert worden zu sein. Aber in einer harten Stadt (Bagnolo Mella; Anm. d. Red.), einer rassistischen Stadt", so Raiola weiter.

Diese Zeit habe den 26-Jährigen geprägt: "Er hat dort als Kind sehr gelitten und so war er immer im Kopf. Hätte er die Mentalität von Zlatan (Ibrahimovic; Anm. d.Red.), hätte er mit seinem Talent fünf Ballon d'Ors gewonnen."

 Die UFEA Europa League mit OGC Nizza donnerstags LIVE im TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel