Video

SPORT1-Experte Olaf Thon kristisert Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho. Der Portugiese habe "mit Fair Play nichts am Hut" und nehme die Europa League nicht ernst.

SPORT1-Experte Olaf Thon hat Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho mit deutlichen Worten kritisiert.

"Er ist ein sehr unfairer Sportsmann", sagte Thon, das habe die Vergangenheit gezeigt. "Er macht alles, was man nicht darf. Mit Fair Play hat er nichts am Hut".

Vor dem Spiel OGC Nizza gegen Schalke 04 erklärte Thon zudem, United nehme "die Europa League nicht so ernst."

In einem Voting stimmten die SPORT1-User genau über diese Frage ab - und die Meinungen waren geteilt. 51 Prozent von 2826 Teilnehmern meinten, Mourinho nehme den Wettbewerb nicht ernst.

Dass Mourinho die Europa League nicht ernst nehme, sei auch daran zu erkennen, dass er zum Spiel der Red Devils bei Feyenoord Rotterdam United-Ikone Wayne Rooney und den Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan gar nicht mitgenommen habe und Superstar Zlatan Ibrahimovic zunächst auf der Bank gelassen habe, fand Thon.

Auch SPORT1-Experte Youri Mulder sieht Manchesters Coach nicht unkritisch: "Mourinho hat einmal gesagt, die Europa League sei eigentlich ein Wettbewerb, wo United nicht hingehört. Das sagt etwas über ihn aus. Er ist einen Tick überheblich."

Mourinhos Spieler seien aber alle "voller Lob" über den Portugiesen. "Irgendetwas hat er", ergänzte Mulder.

United gehöre zu den klaren Favoriten in der Europa League, meinte Thon: "Ich denke, dass sie mindestens ins Halbfinale kommen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel