Video

Steffen Freund nennt in der Telekom Spieltaganalyse einen Vorteil der Schalker gegen Nizza in der UEFA Europa League. Gaudino rät, sich am Bayern-Spiel zu orientieren.

Auf Schalke 04 wartet am Donnerstag zum Auftakt der UEFA Europa League mit OGC Nizza ein sehr starker Gegner (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Dennoch ist der Zweite der Ligue 1 zu bezwingen, sind sich Maurizio Gaudino und Steffen Freund in der Telekom Spieltaganalyse sicher.

Zwischen dem Spiel gegen die Bayern vom vergangenen Freitag und der Partie in Südfrankreich liegen sechs Tage. Für Freund ein klarer Vorteil. "Man kann sich in Ruhe darauf vorbereiten. Der Trainer könnte dieselbe Mannschaft auflaufen lassen", sagte er auf SPORT1.

Video

Wichtig sei aber, Nizzas Doppeltorschützen vom Sonntag gegen Olympique Marseille, Mario Balotelli, auszuschalten. "Nastasic und Naldo sollten ihn wirklich in Manndeckung nehmen, wenn es sein muss. Das wird entscheidend sein", so Freund.

Gaudino rät den Schalkern, im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den deutschen Rekordmeister gar nicht so viel zu ändern: "Wichtig ist, dass sie auch den Mut haben, so zu spielen wie gegen Bayern München."                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel