Video

Paul Pogba dreht in der UEFA Europa League gegen Fenerbahce auf und führt ManUnited zum Sieg. Der Mainzer Gegner St. Etienne erkämpft einen knappen Sieg.

Manchester United hat sich mit einem klaren Sieg gegen Fenerbahce Istanbul ein wenig Luft verschafft. 

Am dritten Spieltag der Vorrunde in der UEFA Europa League bezwang der englische Rekordmeister den türkischen Topklub mit 4:1 (3:0). 

Manchester zeigte nach den teils enttäuschenden Spielen in den letzten Wochen eine starke Leistung im Old Trafford und setzte sich in der Gruppe A an die Tabellenspitze. Im Parallelspiel setzte sich Feyenoord Rotterdam mit 1:0 gegen Zorya Lugansk durch und hat nun wie United sechs Punkte auf dem Konto. 

Fenerbahce folgt auf dem dritten Rang (4), Lugansk ist noch punktlos. 

Pogba hämmert Ball in den Winkel

Ein Doppelschlag in der ersten Hälfte sorgte für die frühe Vorentscheidung. Paul Pogba und Anthony Martial behielten bei zwei kurz aufeinanderfolgenden Elfmetern (31. und 34. Spielminute) die Nerven und brachten das Team von Trainer Jose Mourinho auf die Siegerstraße. 

"Das Spiel ist schwierig losgegangen. Dann hatten wir diese beiden wundervollen Konter, die zu Elfmetern geführt haben, was das Spiel verändert hat. Zur Pause war das Spiel bereits so gut wie entschieden", sagte Mourinho nach der Partie.

Der überragend aufgelegte Pogba besorgte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem traumhaften Schuss in den Winkel das 3:0.

"Es ist ein sehr gutes Resultat für uns und ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Doppelpack für United. Ich fühle mich gut und gewöhne mich immer besser an meine Mitspieler", freute sich Pogba.

Van Persie bei Rückkehr bejubelt

Eingleitet wurde der Spielzug von Kapitän Wayne Rooney, der von Beginn an spielen durfte. Stürmer Zlatan Ibrahimovic saß 90 Minuten lang auf der Bank.

"Ich wusste, dass der Gegner im Zentrum sehr kompakt steht, deshalb habe ich viele kreative und kleinen Spieler aufgestellt", begründete Mourinho seine Personalentscheidungen.

Den vierten Treffer steuerte Jesse Lingard mit einem satten Distanzschuss kurz nach der Pause bei (48.). Der Niederländer Robin van Persie (83.) erzielte bei seiner von den United-Fans begeistert gefeierten Rückkehr zu seinem Ex-Klub den Treffer für die Türken.

Donezk feiert Kantersieg

Mit dem Sieg dürfte sich die zuletzt immer wieder kritisierte Mannschaft ein wenig Kredit bei Kritikern und Fans erspielt haben - auch wenn in der Premier League weiterhin nur Platz sieben zu Buche steht. 

In der Gruppe C, in der auch der Bundesligist FSV Mainz antritt, bezwang AS Saint-Etienne den Außenseiter FK Gabala mit 1:0 (0:0). 

Der AZ Alkmaar unterlag Maccabi Tel Aviv in der Gruppe D, Zenit St. Petersburg verlor bei FC Dundalk (1:2). Der AS Rom holte in einem torreichen Duell mit Austria Wien (3:3) einen Punkt. Beide Teams haben nun fünf Punkte und teilen sich die Spitze der Gruppe E. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel