vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-MAN UTD-FEYENOORD
Wayne Rooney bestreitet alle Vorwürfe zu seinem mutmaßlichen Suff-Eklat © Getty Images

Wayne Rooney trifft gegen Feyenoord Rotterdam auf historische Weise. Im Anschluss beklagt er sich über die Medien und leugnet seinen mutmaßlichen Hochzeits-Eklat.

Wayne Rooney hat nach seinem starken Auftritt in der UEFA Europa League gegen Feyenoord Rotterdam den mutmaßlichen Hochzeits-Vorfall, bei dem er ausfällig geworden sein soll, vehement bestritten. Er sei nicht einmal da gewesen.

"All das ist von Leuten wie Ihnen geschaffen worden, die solche Fragen stellen", erklärte er dem Journalisten Des Kelly von BT Sport. "Die Medien bauschen die Geschichte auf und machen aus nichts eine große Sache. Tatsächlich habe ich diese Hochzeit nie besucht und ich finde, es ist eine Schande, dass ich nach einem solch großen Sieg darüber sprechen muss."

Rooney war zuletzt nach dem 3:0-Sieg von England gegen Schottland in die Schlagzeilen geraten, als er in einer Hotelbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Die englische Boulevardzeitung The Sun hatte berichtet, Rooney hätte den Abend nach dem Spiel an der Bar des Teamhotels verbracht und ausgiebig Wein und Bier getrunken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel