vergrößernverkleinern
Sunderland v Manchester United - Premier League
Zlatan Ibrahimovic brachte Manchester United in Führung © Getty Images

Der Schwede trifft zum souveränen Sieg über Sunderland und erreicht eine bemerkenswerte Marke. Die Fans sorgen für einen emotionalen Augenblick.

Dank Zlatan Ibrahimovic hat Manchester United einen souveränen 3:0-Sieg beim AFC Sunderland gefeiert und den FC Arsenal wieder von Platz fünf verdrängt.

Der Schwede traf mit einem schönen Schlenzer aus 18 Metern zur Führung bei den "Black Cats" (30.), der frühere Dortmunder Henrikh Mkhitaryan legte 47 Sekunden nach der Pause nach. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Marcus Rashford auf Ibrahimovic-Vorlage (90.).

Die Highlights von Sunderland - Manchester United im Video:

Zudem sah Sunderlands Sebastian Larsson die Rote Karte, nachdem er mit offener Sohle in seinen Gegenspieler hereingeruscht war - eine harte Entscheidung (44.). Der Tabellenletzte ist bereits seit über elf Stunden ohne Tor in der Premier League und hat zehn Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.

Für einen emotionalen Höhepunkt sorgten die Fans: Nach fünf Minuten sangen die Anhänger für Bradley Lowerey. Der fünfjährige Junge ist unheilbar an Krebs erkrankt und ein großer Fan Sunderlands. Vor einigen Tagen erhielt die Familie des Kindes die niederschmetternde Nachricht, dass die Therapie nicht anschlägt. Bradley lief daraufhin mit den Teams ein und umarmte Stürmer und Idol Jermain Defoe.

FBL-ENG-PR-SUNDERLAND-MAN UTD
Der kleine Bradley umarmte sein Idol Jermain Defoe vor der Partie © Getty Images

Ibrahimovic zeigte derweil einmal mehr, dass er trotz seines Alters noch lange nicht in den Karriereherbst einbiegt: Der 35-Jährige traf zum 250. Mal, seit er das 30. Lebensjahr vollendet hat. In der Zeit zuvor gelangen Ibrahimovic "nur" 232 Treffer.

Nach der Partie verglich sich der Schwede mit einer legendären Filmfigur: "Ich fühle mich wie Benjamin Button. Ich bin alt geboren und werde jung sterben", sagte Ibrahimovic. "Ich trainiere hart, bleibe fokussiert und glaube an das, was ich tue. Es sieht so aus, dass ich immer intelligenter werde, je älter ich bin. Man verbraucht einfach nicht mehr so viel Energie."

Der Rückstand auf Stadtrivale ManCity auf Platz vier beträgt vier Zähler. Zunächst wartet jedoch das Viertelfinale in der UEFA Europa League, am Donnerstag geht es zum RSC Anderlecht (Highlights ab 23 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel