vergrößernverkleinern
Svenja Huth sorgte für den 2:0-Endstand © Imago

Turbine Potsdam darf weiter auf die Meisterschaft hoffen. Das Team von Matthias Rudolph gewinnt in Jena und macht Druck auf Spitzenreiter Wolfsburg.

Der sechsmalige Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam hat im Titelkampf der Allianz Frauen-Bundesliga (LIVE im TV auf SPORT1) einen wichtigen Sieg eingefahren.

Zum Auftakt des 18. Spieltags siegte die Mannschaft von Trainer Matthias Rudolph beim FF USV Jena mit 2:0 (2:0) und zog damit vorerst mit Tabellenführer VfL Wolfsburg nach Punkten gleich.

Felicitas Rauch (36.) und Olympiasiegerin Svenja Huth (45.+1) erzielten die Treffer für die Turbine.

Pokalsieger Wolfsburg kann am Sonntag im Heimspiel gegen Schlusslicht Borussia Mönchengladbach nachlegen. Meister Bayern München empfängt erst am Montag 1899 Hoffenheim und macht sich als Tabellendritter noch leise Hoffnungen auf die erfolgreiche Titelverteidigung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel