vergrößernverkleinern
Der VfL hat einen Lauf - jetzt kommt Potsdam nach Wolfsburg © Imago

Der VfL Wolfsburg präsentiert sich schon früh in der Saison in beachtlicher Verfassung. Folgt der nächste Gala-Auftritt oder kann Potsdam dagegenhalten?

Der Frauen-Mannschaft des VfL Wolfsburg dürfte am 5. Spieltag der Bundesliga mit riesigem Selbstvertrauen in das Duell mit Turbine Potsdam gehen (14.55 Uhr LIVE im TV).  

Der Spitzenreiter stürmt von Erfolg zu Erfolg. Die beachtliche Bilanz in der noch jungen Saison: Vier Siege in vier Ligaspielen und ein beachtliches Schützenfest in der Champions League. Unter der Woche hatte der VfL den spanischen Konkurrenten Atletico Madrid mit 12:2 abgefertigt und war ins Achtelfinale eingezogen. 

Trotzdem warnt Trainer Stephan Lerch vor der nächsten Partie. "Wir haben am Sonntag eine sehr schwere Aufgabe vor der Brust. Es wird eine Standortbestimmung sein gegen Turbine Potsdam. In der Vergangenheit waren das immer Duelle auf Augenhöhe", erklärte der Coach auf der Homepage des Vereins. Anders als Wolfsburg legte Potsdam einen durchwachsenen Start in die Saison hin. Zwei Siegen stehen zwei Unentschieden und Platz fünf gegenüber. 

Lerch weiß dennoch, was auf sein Team zukommt: "Potsdam hat natürlich sehr viel Qualität und unter anderem durch Svenja Huth, Tabea Kemme, Felicitas Rauch vor allem Offensiv viel individuelle Klasse." Bisher hat Wolfsburg allerdings noch kein Tor kassiert. Und die eigene um Nationalspielerin Alexandra Popp hat schon 16 Mal eingenetzt. 

Die Favoritenrolle liegt also klar beim VfL. SPORT1 begleitet die Partie LIVE im TV und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel