Video

Die Spielerinnen des FC Bayern unterliegen im Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga dem VfL Wolfsburg. Zwei Spielerinnen verlieren die Nerven und fliegen.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ein turbulentes Spitzenspiel der Bundesliga gewonnen und damit auch die Tabellenführung übernommen.

Der Titelverteidiger setzte sich mit 3:1 (3:1) gegen Bayern München durch und verdrängte mit 25 Punkten den SC Freiburg (23) von Platz eins. Die Münchnerinnen liegen mit 22 Zählern auf Rang drei. (SERVICE: Tabelle Frauen-Bundesliga)

Drei Tore zu Beginn

Die Gastgeberinnen begannen furios. Ewa Pajor (2.) und Sara Björk Gunnarsdottir (5.) brachten den VfL schnell in Führung. Doch die Bayern kamen zurück: Jovana Damnjanovic (8.) stellte den Anschluss her. Nationalstürmerin Alexandra Popp erhöhte in der 32. Minute auf 3:1.

Video

Die Wolfsburgerin Tessa Wullaert sah in der 64. Minute noch die Gelb-Rote Karte: Sie hatte nach ihrer Verwarnung auf den Boden gespuckt.

Auch Münchens Torschützin Damnjanovic musste in der Nachspielzeit vorzeitig in die Kabine: Sie hatte sich mit den Wolfsburger Fans angelegt und sie mit aufgelegtem Zeigefinger zum Schweigen aufgefordert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel