vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2017-WOMEN-BEL-NED
Gastgeber Niederlande feierte bei der Heim-EM den Gruppensieg © Getty Images

Gastgeber Niederlande und Dänemark machen den Einzug ins Viertelfinale perfekt. Beide Teams sind mögliche Gegnerinnen der deutschen Nationalmannschaft.

Gastgeber Niederlande und Dänemark sind die möglichen deutschen Viertelfinalgegner bei der Frauenfußball-EM. Die Elftal besiegte in ihrem letzten Vorrundenspiel der Gruppe A die Nachbarinnen aus Belgien mit 2:1 (1:0) und kürte sich ohne Punktverlust zum Gruppensieger.

Dänemark schlug parallel Vize-Europameister Norwegen mit 1:0 (1:0) und sicherten sich Rang zwei. (Die Tabellen der Frauen-EM)

Norwegen verschießt Elfmeter 

Die Niederlande waren in Tilburg unter der Spielleitung der künftigen Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus durch einen verwandelten Elfmeter von Sherida Spitse (27.) in Führung gegangen, Tessa Wullaert (59.) vom VfL Wolfsburg glich für Belgien aus. Den Siegtreffer erzielte Lieke Martens (74.) vom FC Barcelona.

Für Dänemark traf in Deventer Katrine Veje (5.) zum Sieg gegen den nordischen Rivalen. Die Wolfsburgerin Caroline Hansen (44.) verschoss aufseiten der Norwegerinnen einen Strafstoß.

Deutschland kämpft um Viertelfinale

Titelverteidiger Deutschland spielt am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) gegen Russland um den Einzug in die Runde der letzten Acht. Die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones liegt in der Gruppe B derzeit mit vier Zählern auf Rang zwei hinter dem punktgleichen Olympia-Zweiten Schweden. Russland hat einen Punkt weniger auf dem Konto.

Beendet die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Vorrunde als Gruppensieger, heißt der Gegner Dänemark, als Zweiter stünde im Viertelfinale am Samstag ein Duell mit den Niederländerinnen bevor. Zum Erreichen der nächsten Runde reicht den Deutschen ein Unentschieden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel