vergrößernverkleinern
Luisa Wensing erzielte in 18 Länderspielen ein Tor
Luisa Wensing erzielte in 18 Länderspielen ein Tor © getty

Luisa Wensing vom Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg hat ihre Teilnahme an den beiden WM-Qualifikationsspielen der deutschen Frauen in Moskau gegen Russland und in Heidenheim gegen Irland abgesagt.

Die Defensivspielerin zog sich im Training einen Außenbandriss im linken Fuß zu.

Bundestrainerin Silvia Neid verzichtete auf eine Nachnominierung. Damit bestreiten die DFB-Frauen ihre letzten beiden WM-Gruppenspiele mit einem 20-köpfigen Aufgebot.

Nur 18 Spielerinnen dürfen laut Reglement auf dem Spielberichtsbogen vermerkt sein.

Wensing ist die insgesamt siebte Spielerin, die für die WM-Qualifikation absagen musste.

Neben den Langzeitverletzten Lena Lotzen, Saskia Bartusiak und Leonie Maier fehlen auch die angeschlagenen Nadine Keßler, Alexandra Popp und Bianca Schmidt.

Aufgrund einer Gelb-Sperre steht im Spiel gegen Russland zudem Lira Alushi nicht zur Verfügung.

Hier gibt es alles zum Frauenfußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel