vergrößernverkleinern
Nadine Angerer wurde 2013 Weltfußballerin

Titelverteidigerin Nadine Angerer und Nadine Keßler dürfen sich Hoffnungen auf die Wahl zur Weltfußballerin 2014 machen.

Die deutsche Spielführerin sowie Europas Fußballerin des Jahres stehen auf der zehnköpfigen Vorschlagliste des Weltverbandes FIFA und des Sportmagazin "France Football".

Am 1. Dezember wird die Liste auf drei Kandidatinnen verkürzt. Die Auszeichnung wird am 12. Januar 2015 bei der Gala im Züricher Kongresshaus vergeben.

Neben Angerer (Brisbane Roar) und Keßler (VfL Wolfsburg) stehen Veronica Boquete (Spanien/1. FFC Frankfurt), Nilla Fischer (Schweden/Wolfsburg), Nahomi Kawasumi (Japan), Marta (Brasilien), Aya Miyama (Japan), Louisa Necib (Frankreich), Lotta Schelin (Schweden), und Abby Wambach (USA) zur Wahl. Wählen dürfen die Spielführerinnen und Trainer(-innen) der Nationalteams sowie von der FIFA ausgewählte Medienvertreter.

Drei Deutsche dürfen sich auch bei der Wahl zum Frauenfußball-Trainer des Jahres Hoffnungen machen.

Ralf Kellermann vom Champions-League-Sieger Wolfsburg, Maren Meinert (U20-Weltmeister-Trainerin) und Martina Voss-Tecklenburg (Schweizer Nationaltrainerin) sind nominiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel