vergrößernverkleinern
Genoveva Anonma spielt seit 2011 für Potsdam

Ex-Meister Turbine Potsdam hat seine Durststrecke in der Frauenfußball-Bundesliga beendet.

Am 9. Spieltag setzten sich die Brandenburgerinnen nach zuvor drei Spielen ohne Sieg bei Bayer Leverkusen klar mit 6:1 (2:0) durch.

Mit 19 Punkten hat Turbine als Tabellenvierter vier Zähler Rückstand auf Spitzenreiter und Titelverteidiger VfL Wolfsburg.

Doppeltorschützin Genoveva Anonma (40./49.), Natasa Andonova (9.), Julia Simic (54., Foulelfmeter), Pauline Bremer (59.) und Lia Wälti (87.) sorgten für den deutlichen sechsten Saisonsieg für Potsdam.

Isabelle Linden (46.) erzielte den Ehrentreffer für die Gastgeberinnen, die seit sieben Liga-Spielen auf einen Sieg warten und mit sechs Punkten auf Rang neun nur knapp über den Abstiegsplätzen liegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel