vergrößernverkleinern
Lena Goeßling spielt seit 2011 in Wolfsburg

Der deutsche Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg hat gleich zwei Leistungsträgerinnen langfristig an den Verein gebunden.

Mittelfeldspielerin Lena Goeßling sowie die schwedische Abwehrchefin Nilla Fischer verlängerten ihre im kommenden Sommer auslaufenden Verträge beim Champions-League-Sieger bis zum 30. Juni 2017. Das gaben die Niedersachsen am Mittwoch bekannt.

"Lena und Nilla sind absolute Führungsspielerinnen und sehr wichtige Bausteine im Team", sagte Trainer Ralf Kellermann: "Wir sind sehr glücklich, dass sie sich weiter für den VfL entschieden haben, obwohl sie für jeden europäischen Top-Klub interessant gewesen wären."

Die 67-malige Nationalspielerin Goeßling spielt seit 2011 in Wolfsburg und bildet im defensiven Mittelfeld an der Seite von Europas Fußballerin des Jahres Nadine Keßler die Schaltzentrale des Teams.

"In Wolfsburg habe ich alles, was ich brauche. Hier spiele ich in einer großartigen Mannschaft, deren Entwicklung noch nicht zu Ende ist", so Goeßling.

Auch Fischer, die 2013 vom Linköpings FC wechselte, fühlt sich beim VfL wohl: "Ich weiß unheimlich zu schätzen, wie professionell hier gearbeitet wird. Das Training und die Spiele in diesem starken Team bringen mich weiter."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel