vergrößernverkleinern
Anja Mittag zog mit dem Wechsel zum FC Rosengard das große Los
Anja Mittag zog mit dem Wechsel zum FC Rosengard das große Los © getty

Nationalspielerin Anja Mittag (29) hat laut eigener Aussage mit dem Wechsel nach Schweden zum FC Rosengard das große Los gezogen.

"Das Jahr lief nicht gut, ich hatte die Lust am Fußball verloren und war ausgebrannt. Ich habe nicht mehr richtig gekämpft, weil ich gemerkt habe, dass die Chancen eh gering sind", sagte Anja Mittag im Interview mit dem "Zeitmagazin".

Mittag weiter: "Gerettet hat mich, aus dieser Tristheit in Deutschland zu entkommen: Ich hatte seit zehn Jahren denselben Trainer, der mich bis zu einem gewissen Grad weitergebracht hat, aber dann stagnierte es. In Schweden bin ich aus dieser Mühle rausgekommen. Ich bin sehr selbstbewusst geworden, reifer in gewisser Hinsicht."

Torjägerin Mittag hatte zuvor jahrelang bei Turbine Potsdam gespielt. Da habe der Trainer entschieden, was Sache ist.

Nun müsse sie sich vielmehr einbringen: "In Schweden werde ich in der Halbzeitpause oft gefragt, was ich über das Spiel denke, und überlege selbst, was wir ändern müssen, um besser zu werden."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel