vergrößernverkleinern
Laure Boulleau (l.) droht das Aus für die WM-Endrunde
Laure Boulleau (l.) droht das Aus für die WM-Endrunde © imago

Der französischen Nationalspielerin Laure Boulleau, bei Paris St. Germain unter anderem Teamkollegin der deutschen Auswahlspielerinnen Annike Krahn und Fatmire Alushi, droht wegen drei verpasster Dopingkontrollen das Aus für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Kanada. Dies berichteten mehrere französische Medien am Donnerstag.

Die Rede war zunächst von "einer Profifußballerin in Diensten des Erstligisten PSG." Mehrere Quellen sagten der Nachrichtenagentur AFP allerdings, dass es sich um die 28-jährige Boulleau handele. Sie soll Dopingtests am 29. März 2013, am 25. Februar 2014 und am 10. Juni 2014 verpasst haben.

Boulleau droht nun nach den Richtlinien der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) eine Sperre von bis zu zwei Jahren. Die WM findet im Sommer 2015 vom 6. Juni bis 5. Juli statt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel