vergrößernverkleinern
Melanie Behringer vom FC Bayern
Melanie Behringer brauchte den FCB auf die Siegesstraße © Getty Images

Die Fußballerinnen von Bayern München haben sich alle Chancen auf die deutsche Meisterschaft bewahrt.

Das Team von Trainer Thomas Wörle gewann am Sonntag 2:1 (2:0) gegen den USV Jena und bleibt mit einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg Tabellenzweiter.

An den verbleibenden beiden Spieltagen hat der FC Bayern zudem das vermeintlich leichtere Restprogramm: Die Münchnerinnen spielen zunächst beim bereits abgestiegenen Herforder SV und dann zum Abschluss im eigenen Stadion gegen die SGS Essen.

Wolfsburg muss noch zum Auswärtsspiel nach Essen, ehe wahrscheinlich beim 1. FFC Frankfurt die Entscheidung fällt. Auch die Frankfurterinnen dürfen sich als Tabellendritter (zwei Punkte hinter Wolfsburg) noch Hoffnungen auf den Titel machen.

Melanie Behringer (19.) und Dagny Brynjarsdottir (25.) brachten die Münchnerinnen im Stadion an der Grünwalder Straße in Führung, Julia Arnold (82.) machte es noch einmal spannend.

Im Abstiegskampf hat der SC Sand derweil den MSV Duisburg auf Distanz gehalten. Das direkte Duell der beiden Tabellennachbarn (Platz zehn und elf) endete in Duisburg 1:1 (0:0).

Der MSV belegt damit zwei Spieltage vor dem Saisonende weiterhin mit zwei Zählern Rückstand auf Sand den ersten Abstiegsplatz.

Stefanie Weichelt brachte die Zebras in Führung (52.), Christine Veth sorgte sechs Minuten später für den Ausgleich.

Im Tabellenmittelfeld gewann 1899 Hoffenheim durch Tore von Emily Evels (55.) und Sabine Stoller (67./77.) 3:1 (0:0) gegen die SGS Essen. Der Treffer von Sarah Freutel (83.) war nur Ergebniskosmetik.

Turbine Potsdam und Bayer Leverkusen trennten sich 0:0.

Die Partien von Spitzenreiter Wolfsburg und dem 1. FFC waren wegen den anstehenden Halbfinal-Hinspielen der Champions League vorgezogen worden.

Die Wölfinnen feierten bereits am vergangenen Mittwoch ein 10:0 gegen den Herforder SV, Frankfurt gewann 4:2 beim SC Freiburg.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel