vergrößernverkleinern
Silvia Neid und Steffi Jones
Silvia Neid will die Kritik an ihrer Nachfolgerin nicht gelten lassen © Getty Images

Noch-Bundestrainerin Silvia Neid gefällt es ganz und gar nicht, dass ihre Nachfolgerin Steffi Jones mehr als ein Jahr vor deren Amtsbeginn als Trainerin der deutschen Nationalmannschaft schon infrage gestellt wird.

"Es tut mir ein bisschen leid für die Steffi, dass man sie nicht einfach mal anfangen lässt und dann darüber diskutiert, ob sie die Richtige ist, sondern dass sie von vorneherein jetzt gar keine Chance bekommt", sagte Neid dem Radiosender hr-iNFO: "Das stört mich."

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am 30. März bekanntgegeben, dass Neid ihren im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird und Jones die Nachfolge antreten wird.

Jones (42), die 2007 ihre Trainerlizenz erworben hat, hat noch nie eine Mannschaft trainiert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel