vergrößernverkleinern
Marija Kurtes ist eine deutsche Schiedsrichterin.
Marija Kurtes unterlief ein folgenschwerer Fehler © Getty Images

Wegen eines Fehlers der deutschen Schiedsrichterin Marija Kurtes müssen die letzten Sekunden des EM-Qualifikationsspiels der englischen U19-Fußballerinnen gegen Norwegen wiederholt werden.

Das teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag mit.

Die vom DFB zur Schiedsrichterin des Jahres 2013/2014 gewählte Kurtes hatte am Samstag in der sechsten Minute der Nachspielzeit beim Stande vom 2:1 für Norwegen in Belfast einen Elfmeter für England verhängt.

Nachdem dieser verwandelt worden war, verweigerte Kurtes dem Treffer die Anerkennung, da eine englische Spielerin zuvor zu früh in den Strafraum gelaufen war.

Daraufhin setzte die 28-Jährige das Spiel fort.

Kurtes hätte laut Regelwerk den Strafstoß wiederholen lassen müssen, so die UEFA.

Es gäbe keine andere Möglichkeit, als das Spiel vom Moment der Fehlentscheidung an nachzuholen.

Kurtes musste umgehend die Heimreise vom Qualifikationsturnier in Nordirland antreten.

Das Spiel wird am Donnerstagabend um 20.45 Uhr wiederaufgenommen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel