vergrößernverkleinern
Die Bayern gewannen gegen Essen
Die Bayern gewannen gegen Essen © Getty Images

Die Frauen des FC Bayern profitieren vom Wolfsburger Remis und sichern sich die Meisterschaft. Jetzt steht die Party mit den Männern auf dem Münchener Rathausbalkon an.

Die Fußballerinnen von Bayern München haben sich zum zweiten Mal nach 1976 die deutsche Meisterschaft gesichert.

Das Team von Thomas Wörle gewann am abschließenden 22. Spieltag mit 2:0 (2:0) gegen die SGS Essen und profitierte von einem 1:1 (1:0)-Unentschieden im Spitzenspiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Titelverteidiger VfL Wolfsburg.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gratulierte umgehend: "Dass der deutsche Meister bei den Männern und Frauen aus einer Stadt kommt, ist ein absolutes Novum. Kompliment und Glückwunsch Bayern München. Das spannende Finale in der Frauen-Bundesliga war eine tolle Werbung für den Frauenfußball."

Lob von allen Seiten

Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge freute sich über den Doppel-Triumph. "Das haben die Damen toll gemacht. Das war sicherlich eine Überraschungsmeisterschaft", sagte er bei Eurosport. Bundestrainerin Silvia Neid beglückwünschte insbesondere Trainer Wörle, "dem es in den vergangenen Jahren gelungen ist, ein echtes Spitzenteam zu formen".

Die in dieser Saison ungeschlagenen Münchnerinnen (56 Punkte), die nun gemeinsam mit den FCB-Männern am 24. Mai auf dem Rathausbalkon feiern können, haben in der Endabrechnung einen Zähler Vorsprung auf Wolfsburg (55).

Frankfurt folgt auf Rang drei (53), kann sich aber mit einem Sieg am Donnerstag im Finale der Königsklasse in Berlin gegen Paris St. Germain noch für die Champions-League-Saison 2015/2016 qualifizieren.

München und Wolfsburg haben ihre Tickets bereits sicher.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel