vergrößernverkleinern
Bristol Academy Women v FFC Frankfurt - UEFA Women's Champions League Quarter-Final
Celia Sasic könnte nächstes Jahr bei einem neuen Verein spielen - oder zu Frankfurt zurückkehren © Getty Images

Bundesliga-Torschützenkönigin Celia Sasic hat ihren Vertrag beim 1. FFC Frankfurt überraschend gekündigt.

Ob die Nationalspielerin den Champions-League-Finalisten im Sommer verlassen wird, ist aber noch nicht entschieden.

"Sie möchte mit einem freien Gefühl in die WM gehen. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass sie Frankfurt verlässt", sagte Berater Dominik Kaesberg und bestätigte damit eine Meldung der Frankfurter Rundschau.

Der 2013 geschlossene Vertrag von Sasic beim FFC läuft im Sommer aus, für die kommende Spielzeit bestand eine beidseitige Option.

Diese hat Sasic fristgerecht zum 31. März gekündigt. Das Finale der Königsklasse am Donnerstag in Berlin gegen Paris St. Germain (18.00 Uhr) könnte somit der letzte Auftritt der 26-Jährigen im FFC-Trikot werden.

FFC-Manager Siegfried Dietrich bestätigte der Frankfurter Rundschau den Schritt. "Ich möchte den Fokus gerne allein auf das Champions-League-Finale lenken", sagt der 57-Jährige, fügte aber an: "Für Celia war es wichtig, vor der WM keinen Perspektivdruck zu verspüren. Sie hat im Gespräch mit mir durchaus die Möglichkeit offen gelassen, in Frankfurt weiterzuspielen, eine andere Karriere einzuschlagen oder eine andere Lebensorientierung zu wählen."

Sasic hatte in den beiden vergangenen Bundesliga-Spielzeiten insgesamt 41 Tore für den FFC geschossen.

2013 war sie vom SC Bad Neuenahr nach Frankfurt gewechselt, insgesamt absolvierte sie bislang 103 Länderspiele und schoss dabei 57 Tore.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel