vergrößernverkleinern
Silvia Neid Pressekonferenz
Bundestrainerin Silvia Neid ist seit Juni 2005 im Amt © Getty Images

Bundestrainerin Silvia Neid hofft auf die "perfekte Tagesform", damit ihre Auswahl am Freitag (22 Uhr im LIVETICKER) im WM-Viertelfinale gegen Mitfavorit Frankreich besteht.

"Wir sind in einer sehr guten Verfassung und können Vollgas geben gegen einen starken Gegner, den wir gut kennen", sagte die 51-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag in Montreal.

Im Team herrsche eine "gewisse Anspannung", sagte Neid: "Aber wir freuen uns, dass wir dieses Spiel erreicht haben und wollen gut spielen, um einen Schritt weiterzukommen."

Die Spielerinnen fühlen sich gut auf die schwere Aufgabe gegen den Weltranglistendritten vorbereitet. "Wir sind sehr gut auf den Gegner eingestellt und jede Spielerinnen zeigt sich im Training, alle sind voll dabei und fokussiert", versicherte Rechtsverteidigerin Leonie Maier.

Sehr kritisch sieht Neid hingegen die Bedingungen im überdachten Olympiastadion.

"Das ist schon speziell. Wir kennen das nicht, dass Fußball im Sommer in der Halle gespielt wird. Es wundert mich, dass man das Dach nicht aufmachen kann", sagte die Ex-Nationalspielerin, die in der frankophonen Millionenmetropole zudem ein pro-französisches Publikum erwartet: "Es wird sehr laut sein, davon dürfen wir uns nicht beirren lassen."

Wer die gelbgesperrte Saskia Bartusiak in der Innenverteidigung ersetzen wird, ließ Neid am Vortag offen. "Babett Peter hat ein sehr gutes Spiel gegen Thailand gemacht, aber Josephine Henning hat auch sehr gut trainiert. Wir müssen uns noch überlegen, was die beste Lösung ist", sagte die Bundestrainerin.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel