vergrößernverkleinern
Dzsenifer Marozsan kehrt ins DFB-Team zurück
Dzsenifer Marozsan zog sich einen Innenbandriss zu © Getty Images

Die verletzte Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt darf auf ein Comeback noch in der Bundesliga-Hinrunde hoffen.

Die 23 Jahre alte Mittelfeldspielerin wurde nach FFC-Angaben erfolgreich am linken Sprunggelenk operiert.

Der Fuß soll nun sechs Wochen ruhiggestellt werden, danach wird eine Spezialschiene angepasst.

So soll Marozsan möglichst schnell mit dem Aufbautraining beginnen können. Die EM-Qualifikationsspiele der deutschen Auswahl im September gegen ihr Herkunftsland Ungarn und Kroatien wird die gebürtige Budapesterin aber sicher verpassen.

Während der Operation hat sich herausgestellt, dass Marozsans Innenband komplett gerissen und ein Eingriff somit unumgänglich war.

Marozsan hatte schon während der unmittelbaren Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die WM-Endrunde in Kanada die Bänderverletzung erlitten, die sie im Laufe des Turniers immer wieder beeinträchtigte.

Eine zunächst konservative Behandlung blieb anschließend erfolglos, weshalb der Eingriff notwendig wurde.

Die Bundesliga-Saison beginnt für den FFC am 30. August mit dem Heimspiel gegen die SGS Essen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel