vergrößernverkleinern
Celia Sasic
Celia Sasic ist im Halbfinale die tragische Figur - und vielleicht bald beste Spielerin des Turniers? © Getty Images

Die beiden deutschen Fußball-Nationalspielerinnen Celia Sasic und Nadine Angerer dürfen sich bei der WM in Kanada nach dem verpassten Finale Hoffnungen auf Einzel-Auszeichnungen machen.

Angreiferin Sasic (26) steht trotz ihres folgenreichen Fehlschusses vom Elfmeterpunkt im Halbfinale gegen die USA auf der achtköpfigen Shortlist für den Goldenen Ball als beste Spielerin des Turniers, Angerer (36) gehört zu den drei Kandidatinnen für den Goldenen Handschuh für die beste WM-Torhüterin. Das gab der Weltverband FIFA am Donnerstag bekannt.

Neben Sasic, die mit sechs WM-Toren auch auf den Goldenen Schuh für die Torschützenkönigin hoffen darf, sind Carli Lloyd, Megan Rapinoe, Julie Johnston (alle USA), Aya Miyama, Saori Ariyoshi (beide Japan), Amadine Henry (Frankreich) und Lucy Bronze (Frankreich) nominiert.

Bei den Torhüterinnen darf US-Star Hope Solo auf die zweite Auszeichnung nach 2011 hoffen, die dritte Kandidatin ist Japans Ayumi Kaihori.

Für die Auszeichnung als "Beste junge Spielerin" stehen Kadeisha Buchanan (Kanada), die frühere Potsdamerin Ada Hegerberg (Norwegen) sowie Tang Jiali (China) zur Auswahl.

Die Entscheidung über die Listen und Sieger trifft die Technische Studien Gruppe (TSG) der FIFA, die Gewinner werden am Sonntag nach dem Finale zwischen Titelverteidiger USA und Japan in Vancouver (Montag, 1.00 MESZ/ZDF und Eurosport) bekannt gegeben. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel