vergrößernverkleinern
Steffi Jones wird Nachfolgerin von Bundestrainerin Silvia Neid
Steffi Jones wird Nachfolgerin von Bundestrainerin Silvia Neid © Getty Images

Bei der U19-EM der Männer will die Nachfolgerin von Bundestrainerin Silvia Neid "Turniererfahrung aus Trainerperspektive" sammeln. Ihr neuer Chef ist voll des Lobes.

Bevor Steffi Jones im nächsten Sommer Silvia Neid als Bundestrainerin ablöst, will die Ex-Nationalspielerin wohl schon mal Erfahrung sammeln.

Nachdem die 42-Jährige bei der Frauen-WM in Kanada in den vergangenen Wochen nicht vor Ort war, gehört sie nun überraschend zum Team von DFB-Coach Marcus Sorg bei der U19-EM in Griechenland - wohlgemerkt im Männerbereich.  

"Steffi wollte im Rahmen der U19-EM Turniererfahrung aus Trainerperspektive sammeln und sich entsprechend weiterbilden. Wir haben sie dann auf Anhieb gerne aufgenommen", sagte Sorg zu dfb.de.

Der 49-Jährige weiter: "Sie war bereits während unseres Trainingslagers in Grassau dabei und hat Mannschaft und Funktionsteam kennengelernt. Steffi hat eine klare Vorstellung und ist eine Bereicherung für unser Trainerteam."

Die DFB-Frauen hatten bei der WM zuletzt nur Platz vier belegt, sich damit aber zumindest für Olympia 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel