vergrößernverkleinern
USA v Japan: Final - FIFA Women's World Cup 2015
Präsidenten-Tochter Sasha Obama (l.o.) war beim WM-Finale unter den Zuschauern © Getty Images

Nach dem WM-Triumph der US-Frauen gratuliert Präsident Barack Obama überschwänglich und empfägt Carli Lloyd und Co. im Weißen Haus. Auch andere Promis stimmen ein.

US-Präsident Barack Obama hat die Fußballerinnen seines Landes nach dem WM-Triumph in Kanada umgehend ins Weiße Haus eingeladen.

"Welch ein Sieg für das Team USA! Große Leistung, Carli Lloyd! Ihr Land ist so stolz auf Sie. Kommen Sie bald mit dem Weltpokal ins Weiße Haus", twitterte Obama direkt nach dem 5:2-Finalsieg gegen Japan, zu dem Lloyd drei Tore beisteuerte.

Auch die gesammelte Sportprominenz der USA lobte die Fußballerinnen überschwänglich bei Twitter.

NBA-Superstar Kobe Bryant beschrieb den Erfolg als "magisch", Golf-Superstar Tiger Woods schrieb:

"Ich habe es geliebt, beim Geschichteschreiben zuzuschauen. Das ist mit nichts vergleichbar. Go USA!" Sängerin Beyonce twitterte derweil stolz ein Selfie im Trikot der Fußball-Nationalmannschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel