vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v Paris St. Germain - UEFA Women's Champions League
Babett Peter stellt die Weichen für Wolfsburg auf Sieg © Getty Images

Das Spitzentrio des deutschen Frauenfußballs gibt auch zum Auftakt der Bundesliga-Saison das Tempo vor.

Meister Bayern München gewann am Sonntag beim Aufsteiger 1. FC Köln mit 2:0 (1:0) und feierte ebenso wie Pokalsieger VfL Wolfsburg durch ein 2:0 (2:0) gegen Werder Bremen den zweiten Sieg.

Den hatte Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt mit dem 1:0 (0: 0) bereits am Samstag bei 1899 Hoffenheim mit Mühe eingefahren.

Anders als die Hessinnen überzeugte vor allem die Wolfsburger Mannschaft erneut. Nach dem 8:0-Kantersieg am ersten Spieltag gegen FF USV Jena stellten Babett Peter (32.) und Lara Dickenmann (42.) schon vor der Halbzeit die Weichen auf Sieg.

Danach konnten die Niedersachsen entspannt einen Gang zurückschalten.

Für die Bayern trafen Viktoria Schnaderbeck (25.) und Sara Däbritz (59.). Nach dem hart erkämpften 2:0 gegen die SGS Essen zum Saisonauftakt genügte Frankfurt eine gelungene Kombination, die Mandy Islacker (5.) erfolgreich abschloss.

Am Sonntag verbuchte unterdessen der sechsmalige deutsche Meister Turbine Potsdam beim 2:0 (0:0) gegen den SC Freiburg seine ersten drei Punkte.

Auch Essen gewann gegen den SC Sand mit 1:0 (0: 0), zudem trennten sich Bayer Leverkusen und Jena 0:0. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel