Im Achtelfinale der Frauen-Champions-League stehen die dutschen Teams vor schweren Aufgaben. Frankfurt reist nach Norwegen, Wolfsburg muss auf die Insel.

Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt und der VfL Wolfsburg stehen im Achtelfinale der Frauen-Champions-League vor anspruchsvollen Aufgaben.

Frankfurt trifft in der Runde der letzten 16 auf den norwegischen Meister LSK Kvinner, Wolfsburg muss gegen den englischen Titelträger FC Chelsea antreten. Das ergab die Auslosung in der UEFA-Zentrale in Nyon am Montag.

"Uns erwartet mit LSK Kvinner eine knifflige Aufgabe, auf die wir uns sehr akribisch vorbereiten werden", sagte FFC-Trainer Colin Bell.

Auch VfL-Coach Ralf Kellermann geht die nächste Hürde mit viel Respekt an: "Sportlich zählt Chelsea sicher zu den besten Teams, die im Topf gewesen sind. Denn was der britische Fußball mittlerweile kann, das hat man eindrucksvoll bei der letzten WM in Kanada gesehen."

Dort hatte Deutschland das kleine Finale gegen die "Lionesses" mit 0:1 nach Verlängerung verloren.

Ausgetragen werden die Begegnungen am 11./12. sowie 18./19. November, beide Teams bestreiten das Rückspiel im eigenen Stadion. Paris Saint-Germain mit den deutschen Nationalspielerinnen Anja Mittag und Josephine Henning trifft zudem auf KIF Örebro (Schweden), Olympique Lyon mit Pauline Bremer auf Atletico Madrid.

Der Deutsche Meister Bayern München war in der vergangenen Woche überraschend in der Runde der letzten 32 an Twente Enschede gescheitert.

Das Achtelfinale im Überblick:

ACF Brescia - Fortuna Hjörring

Atletico Madrid - Olympique Lyon

Slavia Prag - Swesda 2005 Perm

FC Chelsea - VfL Wolfsburg

FC Twente Enschede - FC Barcelona

KIF Örebro - Paris Saint-Germain

ASD CF Bardolino Verona - FC Rosengard

LSK Kvinner - 1. FFC Frankfurt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel