vergrößernverkleinern
Torhüterin Laura Benkarth steht gegen England im Tor
Torhüterin Laura Benkarth steht gegen England im Tor © Getty Images

Torhüterin Laura Benkarth (23) vom SC Freiburg wird am Donnerstag im Länderspiel gegen England in der Frauen-Nationalmannschaft debütieren. Das teilte Bundestrainerin Silvia Neid auf der Pressekonferenz am Mittwoch mit:

"Laura wird spielen. Sie hat bislang noch kein Länderspiel gemacht, das soll jetzt endlich das erste sein." Die etatmäßige Nummer eins Almuth Schult (VfL Wolfsburg/24) fehlt verletzungsbedingt (Haarriss im Mittelfuß).

Der Jahresabschluss gegen die Three Lions ist zugleich die Neuauflage des WM-Spiels um Platz drei in Kanada, das Deutschland verloren hatte (0:1 n.V.).

"Revanche können wir nicht wirklich nehmen, England ist Dritter geworden und wir Vierter. Aber es ärgert uns noch", betonte Neid: "Wir wollen das Spiel schon nutzen, um England zu zeigen, dass wir doch in der Lage sind, Paroli zu bieten."

Man habe das kleine Finale gründlich analysiert: "Wir haben gesehen, dass wir viele Situationen schlecht gelöst und aus zehn Chancen kein Tor gemacht haben."

Sicherheitsbedenken hegt Neid vor dem Spiel in der MSV-Arena, für das bislang erst 6500 Tickets verkauft sind, trotz der Vorfälle rund um die vergangenen beiden Länderspiele der Männer-Auswahl nicht.

"Das war natürlich bedrückend für alle. Aber wir haben sehr viele Sicherheitsexperten. Wenn das Spiel stattfinden soll, ist auch für die Sicherheit gesorgt. Wenn nicht, würde es abgesagt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel