vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen v Turbine Potsdam - Allianz Frauen-Bundesliga
Gina Lewandowski brachte den FC Bayern in Potsdam in Führung © Getty Images

Die Fußballerinnen von Bayern München können den Meistersekt schon zu Weihnachten kaltstellen.

Der Titelverteidiger, der bereits als Herbstmeister feststand, gab sich auch zum Jahresabschluss der Bundesliga keine Blöße und gewann am 12. Spieltag bei Turbine Potsdam 2:0 (1:0).

Durch die Patzer der Verfolger VfL Wolfsburg (1:2 gegen den USV Jena) und 1. FFC Frankfurt (2:3 bei der SGS Essen) starten die Münchnerinnen im neuen Jahr mit zwölf Punkten Vorsprung. In die Winterpause verabschieden sie die Bayern mit der Traumbilanz von elf Siegen aus zwölf Spielen (ein Unentschieden).

Am Tabellenende trennten sich Schlusslicht 1. FC Köln und Werder Bremen 2:2 (1:2), auch das Duell zwischen Bayer Leverkusen und dem SC Sand endete unentschieden (0:0), zudem gewann 1899 Hoffenheim 2:0 (0:0) gegen den SC Freiburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel