vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg Women's v ACF Brescia Femminile - UEFA Women's Champions League
Alexandra Popp sorgte für den Endstand in Essen © Getty Images

Der VfL Wolfsburg feiert in der Bundesliga einen Pflichtsieg und verkürzt den Abstand auf Tabellenführer FC Bayern. Der 1. FFC Frankfurt verspielt die letzte Chance.

Der VfL Wolfsburg hat seine Mini-Chance auf den Titelgewinn in der Frauenfußball-Bundesliga gewahrt.

Der zweimalige deutsche Meister gewann bei der SGS Essen mit 3:1 (1:0) und verkürzte den Rückstand auf Titelverteidiger Bayern München auf sechs Punkte. Die Münchnerinnen könnten am Sonntag mit einem Sieg beim SC Sand bei dann noch drei ausstehenden Spielen den alten Abstand wieder herstellen.

Ramona Bachmann (35.), Isabel Kerschowski (71.) und Alexandra Popp (83.) sorgten mit ihren Treffern für eine gelungene Generalprobe des VfL für das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am Sonntag (19.15 Uhr) gegen Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt.

Die Hessinen verloren derweil gegen den SC Freiburg 0:2 (0:2) und haben als Tabellendritter damit auch ihre letzte Meisterchance verspielt. Lina Magull (7.) und Sandra Starke (40.) trafen für die Freiburgerinnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel