vergrößernverkleinern
Germany v Ghana - Women's International Friendly
Anja Mittag freut sich über ihren Viererpack © Getty Images

Im letzten Test vor der Abreise zu den Olympischen Spielen deklassiert Deutschland Ghana mit 11:0. Eine Stürmerin schnürt einen Viererpack innerhalb einer Halbzeit.

Die deutschen Fußballerinnen haben sich bei ihrer Olympia-Generalprobe für die Gold-Mission in Brasilien warmgeschossen.

Zwölf Tage vor dem Auftakt gegen Simbabwe fertigten die Europameisterinnen die völlig überforderte Mannschaft Ghanas mit 11:0 (9:0) ab. Mit dem Torfestival bescherte die DFB-Auswahl Bundestrainerin Silvia Neid zudem ein gelungenes letztes Heim-Länderspiel in Paderborn.

Treffsicherste im deutschen Team war Anja Mittag mit einem Viererpack (1./31./39./42.). Auch Dzsenifer Marozsan (6., 90.+1), Alexandra Popp (13.), Saskia Bartusiak (29.), Sara Däbritz (30.) und Mandy Islacker (66.) trafen, außerdem unterlief Cynthia Abobea ein Eigentor (26.). 

"In der erste Hälfte waren wir sehr konzentriert und haben uns viele Chancen erarbeitet. Nach der Pause war ein bisschen die Luft raus. Wir sind guter Dinge und können mit einem guten Gefühl nach Brasilien fliegen", sagte Popp.

Der finale Formcheck eine Woche vor dem Abflug nach Sao Paulo brachte aber so gut wie keine Aufschlüsse für das anstehende Saison-Highlight, bei dem der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister in der Gruppe F mit Australien (6. August) und Kanada (9. August) auf ganz andere Kaliber treffen wird.

Die Bundestrainerin hatte sich wegen des Auftaktgegners Simbabwe für die Vorbereitung ein afrikanisches Team gewünscht. Ghana, als Weltranglisten-50. noch 48 Plätze vor Simbabwe notiert, leistete aber viel zu wenig Gegenwehr.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel