vergrößernverkleinern
Die Bayern treffen in Champions League auf Paris Saint-Germain
Die Bayern treffen in Champions League auf Paris Saint-Germain © Getty Images

Bayern München und der VfL Wolfsburg stehen in der Frauen-Champions-League vor schweren Aufgaben. Die Niedersachsen treffen auf einen alten Rivalen.

Die beiden deutschen Frauen-Klubs haben für das Viertelfinale der Champions League äußerst schwierige Aufgaben zugelost bekommen.

Der zweimalige Königsklassen-Gewinner VfL Wolfsburg trifft in einer Neuauflage der Finals von 2013 und 2016 auf Titelverteidiger Olympique Lyon (22./23. und 29./30. März 2017).

Meister Bayern München bekommt es mit dem zweiten französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain zu tun. (SPORT1 überträgt die Partie LIVE im Free-TV)

"Das ist ein absolutes Knüllerlos", sagte VfL-Trainer Ralf Kellermann: "Dass diese Begegnung bereits im Viertelfinale stattfindet, ist schade, denn es wäre durchaus ein würdiges Finale." Bayern-Coach Thomas Wörle zählt PSG "zu den drei stärksten Mannschaften im europäischen Frauenfußball" und freut sich auf einen "grandiosen Gegner".

Auf dem Weg ins Finale von Cardiff (1. Juni 2017) würden sich die beiden Bundesligisten aber immerhin nicht im Wege stehen. Im Halbfinale könnte Wolfsburg auf Fortuna Hjörring (Dänemark) oder Manchester City (England) treffen, die Münchnerinnen bekämen es mit mit dem FC Rosengard (Schweden) oder dem FC Barcelona (Spanien) zu tun.

Die Auslosung im Überblick:

Viertelfinale (22./23. und 29./30. März)

Fortuna Hjörring (Dänemark) - Manchester City (England)
FC Rosengard (Schweden) - FC Barcelona (Spanien)
VfL Wolfsburg - Olympique Lyon (Frankreich)
Bayern München - Paris Saint-Germain (Frankreich)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel