vergrößernverkleinern
Bundesliga-Torschützenkönigin Mandy Islacker und der 1. FFC wollen gegen die Zebras punkten © Imago / SPORT1

Mit sieben Meistertiteln ist der 1. FFC Frankfurt noch immer deutscher Rekordmeister bei den Frauen.

Dabei liegt der letzte Titel schon acht Jahre zurück. Auch in dieser Saison droht das Team aus der Main-Metropole, den Anschluss an die Spitzengruppe schon früh zu verpassen.

Umso wichtiger wäre für den Tabellensechsten ein Heimsieg am neunten Spieltag den MSV Duisburg (Sa., ab 13.55 LIVE im TV auf SPORT1).

"Für uns ist dies ein richtungsweisendes Spiel, wenn wir den Fünf-Punkte-Abstand zu den aktuellen Top 5 der Allianz Frauen-Bundesliga step by step verringern wollen - und genau das ist unser Ziel!", gab Frankfurts Trainer Matt Ross als Marschroute aus.

Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet könnte sich ihrerseits mit einem Punktgewinn ein wenig Luft im drohenden Kampf gegen den Abstieg verschaffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel