vergrößernverkleinern
Nach zuletzt vier Siegen in Folge in der Frauen-Bundesliga geht der FC Bayern mit Selbstvertrauen in die Partie gegen Rossijanka © Getty Images

Der Deutsche Meister trifft in der Champions League auf den russischen Meister. Ein Weiterkommen wäre für die Bayern eine Premiere. SPORT1 überträgt LIVE im Free-TV.

Trotz der jüngsten Verletzungsmisere fühlen sich die Fußballerinnen des deutschen Meisters Bayern München für das Achtelfinale in der Champions League gut gerüstet.

"Wir haben jetzt vier Spiele in anderthalb Wochen. Wir sind bereit", sagte Angreiferin Vivianne Miedema vor dem Hinspiel am Mittwoch (ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) gegen den russischen Erstligisten FK Rossijanka.

Nach den schlechten Erfahrungen der Vorsaison mit dem überraschenden Erstrunden-Aus gegen Twente Enschede wollen die Münchnerinnen ihre Favoritenrolle aber nicht überbewerten. So sprach FCB-Trainer Thomas Wörle von einem "anspruchsvollen und unbequemen Los. Rossijanka ist eine gestandene Champions-League-Mannschaft. Sie haben in diesem Wettbewerb deutlich mehr Erfahrung als wir. Wir werden in beiden Spielen eine Topleistung bringen müssen."

Aus der Bundesliga nimmt der Tabellendritte das Selbstvertrauen von zuletzt vier Siegen in Folge auf das internationale Parkett mit. Neben Olympiasiegerin Melanie Leupolz (Innenbandriss und Einriss des Innenmeniskus im rechten Knie) fielen zuletzt aber sieben weitere Spielerinnen verletzt aus.

Das Rückspiel in Russland findet am 17. November statt, die weiteren Runden werden am 25. November in Nyon ausgelost werden. Das Finale steigt am 1. Juni in Cardiff.

Am Sonntag, den 13. November, muss die Bayern in der Bundesliga gegen den Vorjahresdritten 1. FFC Frankfurt bestehen. SPORT1 überträgt die Top-Begegnung des 9. Spieltags LIVE im TV ab 12.55 Uhr. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel